Schon wieder

Also auf Facebook könnte man sich Leute einfangen, die man braucht wie einen Kropf oder schlimmeres Getier.
Da sind die lieben und willkommenen Freunde. Da sind die Freunde der Freunde. Und da sind die Leute, bei denen man sich fragt: Wer zum Teufel ist das? Haben wir uns je im Leben gesehen? Transen aus Hongkong zum Beispiel oder Teenager aus Estland oder supercoole Berliner Möchtegernfotografen mit einer Homepage voller Amateurschnappschüsse.
Heute nahm mich eine Frau in ihre Freundesliste auf, mit der ich mehrere Jahre beruflich zu tun hatte. Wir waren sogar fast befreundet (das dauert bei mir ja immer ein Weilchen). Bis ihr Leben ein paar scharfe Kurven nahm und sie in der Insolvenz und in der Versenkung verschwand. – Sie hinterließ wortlos einiges an Schulden bei mir und ich war monatelang Anlaufpunkt für Gläubiger. Genauso wortlos kontaktiert sie mich heute. (Genauso wortlos kontaktierte mich vor ein paar Wochen ein Mitschüler und Nachbar, der mal meinen Vater beklaut hat…)

Haben die alle einen Schuß?

Auch das noch:

  • 16/7/14 Tagebuchbloggen16/7/14 Tagebuchbloggen Gestern klingelte der Wecker früh, weil ich mich mit einer Freundin traf, deren Website eine neue Struktur und die eine Einführung in […]
  • Gibt es eigentlichGibt es eigentlich ein Standardwerk für den Umgang mit verschiedenen Menschentypen? Also so: Aufmerksamkeitshascher Distanzlose Nörgler und […]
  • 23.05.201923.05.2019 Gestern Abend fielen mir Lesebrille und iPad aus der Hand und ich pennte weg. Der Graf hat sich beinahe draufgelegt. Heute: Wäsche […]
  • WMDEDGT September 2014WMDEDGT September 2014 So, wieder ein Monatsfünfter, der beschrieben und bei Frau Brüllen verlinkt wird. Der Graf stand um sieben Uhr auf und ich wand mich […]

5 Gedanken zu „Schon wieder

  1. Wie kommen die alle auf Dich, bist Du so aktiv dort? Ich bin seit langer Zeit da angemeldet, aber es herrscht große Stille (was mir auch ganz recht ist).

  2. REPLY:
    auf facebook bin ich etwas aktiv stayfriends interessiert mich wenig…
    ich bin leicht zu googlen, in beruflicher hinsicht und es gibt natürlich für manche leute eine anziehungskraft, was den job angeht…

  3. REPLY:
    … ich weiß schon, warum ich nicht twitter, facebooke oder xinge. hier kennen gerade mal eine handvoll leute meinen namen und deshalb kann ich auch immer unverblümt schreiben wer mich ankotzt oder auch nicht. sowas wie ’ne verbale wichskabine* zum schreiben.

    * was macht eigentlich dr.udo brömme?

  4. Ach das passt doch wie „det Huehneroje unter meene Fuesse“.
    „Serdar Somuncu – Hass auf Freundesanfragen in sozialen Netz(werk)en“ –


    Ein Kollege meinte heute zu mir, der soll sich lieber mal auf die Strasse konzentrieren. :-)

  5. Einfache Antwort: Ja… und manche nicht zu knapp…

    Seit ich im Internet bin weiss ich, wie groß die Zahl der Irren, Perversen, Vollidioten etc. ist… und die Zahl ist SEHR groß…

    Hier lassen sie alle die Hosen runter…

Kommentare sind geschlossen.