Naturkunde mit Kitty Heute: Kleine Resteesser

Ich habe das zunächst nicht ernst genommen, als der Wanderführer schrieb, dass man bei Picknicks in der Natur immer mit den Streifenhörnchen teilen müsste. Doch als ich in meiner windgeschützten Steinburg zum ersten Mal mit einer Supermarkttüte raschelte, hockten in Windeseile fünf von diesen kleinen Kerlchen um mich herum. Die frechsten hüpften mir sogar über die Füße.
Als ich mich HeMan telefonierte, fasste sich dann eines den Mut und schaute, ob der noch ein bisschen Vanillejoghurt zu haben ist. Interessant ist übrigens, dass mein Lachen von dem Tierchen als Fauchen eines Feindes interpretiert wurde. Danach war kein Streifenhörnchen mehr zu sehen und auch am nächsten Tag konnte ich sie mit einem Fauchen in die Flucht schlagen.

Auch das noch:

  • Alles heiße LuftAlles heiße Luft Leseempfehlung des Tages, denn es gibt menschliche Konstanten: El ingenioso hidalgo don Quixote de la Mancha von Miguel de Cervantes […]
  • 04.09. 202004.09. 2020 Noch ein Tag zum Aufhübschen unserer Umgebung. Das Wetter war angenehm. Warm und nicht zu sonnig. Aber energietechnisch hatte ich das […]
  • Das war die WocheDas war die Woche Jetzt bloggt Miz Kitty also schon Wochenrückblicke. Der Herr Dick fragte heute beim Geburtstag von Mme. Modeste bereits, ob ich denn noch […]
  • 19.03. 202019.03. 2020 Ein Logistiktag. Jetzt können wir beruhigt vier Wochen die Tür hinter uns zu machen. Die alten Nachbarn haben Nachschub für die […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.