Gestern, heute … morgen?

Ich bin Weltmeisterin im Schlafen.
Vielleicht warte ich auf die Erleuchtung.

Nebenbei: komisch, solche Sachen aus der Vor-Videoclip-Zeit von Youtube zu holen.

Auch das noch:

  • Deja vuDeja vu Beim Schreibkurs am Wochenende bin ich einem von meinen früheren Selbsts begegnet. (da doch Frau Fragmente gerade von future self […]
  • 10.11. 202110.11. 2021 Noch mal Sonne. Laub und Grasmulch geharkt und weggefahren, Wäsche aufgehängt und dann war ich todmüde und mußte erstmal schlafen. […]
  • Die Folgen des Trotzes oder Neues aus HypochondrienDie Folgen des Trotzes oder Neues aus Hypochondrien Es war gestern ein mäßig warmer Abend. Aber da ich ohnehin schon mit Husten geschlagen war und auch noch begann, in fieses […]
  • Vereinbarkeit – Alles auf einmal, geht das?Vereinbarkeit – Alles auf einmal, geht das? Triggerwarung: Ich meine mal wieder rum. Ich bin keine Soziologin, keine Politologin. Ich habe Augen im Kopf und ein Hirn und kann graben, […]

5 Gedanken zu „Gestern, heute … morgen?

  1. Toll war es, in Bremen die Raub-LPs zu hören, auf denen die bis damals existierenden Beatles-Songs drauf waren. Die LPs waren in orange, grün und allen möglichen anderen Farben.
    Eigentlich so etwas wie Stille Tage in Clichy, nur dass es Bremen war. Das war 1971
    Endergebnis eine Ehefrau aus Bremen:)

  2. REPLY:
    stille tage in bremen. wie süß!
    ich bin nach wie vor beatles-fan. kenn einfach jeden ton.

  3. REPLY:
    ich hab zwar so gut wie nichts im musikspeicher. aber im grunde alles im kopf. aus der zeit, als ich musik noch im kopf gehört habe.

  4. REPLY:
    als ich musik noch im kopf gehört habe

    Du wirst mir immer sympathischer :-)

Kommentare sind geschlossen.