Epilog

als zufällig selbstbewusste Frau

ich möchte mich nicht wehren müssen

was soll ich denn machen?

victim blame

er wurde von mir zurechtgewiesen … ich weigere mich aber, das als normal zu betrachten … Kann ich jetzt stolz auf mich sein?

ich streite nicht gerne

erwachsene Männer möchte ich nicht erziehen (sinngem.)

die Verantwortung liegt doch wieder bei denen, die die Hand am Po wegschieben müssen

das Problem ist das gesellschaftliche Klima

Wehrhaftigkeit kann nicht Bedingung einer gleichberechtigten Gesellschaft sein

es ist Aufgabe der Angreifer aufzuhören

Wer, wenn nicht wir?
Das nimmt uns keiner ab.Ein Anfang ist gemacht. Ich hoffe, es versackt nicht im drüber reden. Handelt, um euch und eure Kolleginnen, Freundinnen, Töchter zu schützen. Und lasst euch nicht behandeln.

Auch das noch:

  • Die Splitter des zerschlagenen SpiegelsDie Splitter des zerschlagenen Spiegels Die letzten Tage waren ein gesellschaftlicher Ehekrach. Die Frauen schrien heraus, was sich lange angestaut hatte. Worüber sie sich […]
  • Aus dem Leben einer DameAus dem Leben einer Dame Ganz einfach. Ich bin eine Frau. Männer benehmen sich possierlich bis ganz, ganz dämlich, um meine Aufmerksamkeit zu bekommen. 1/2 — […]
  • 09.02.201909.02.2019 Noch ein Tag, der wenig Ausruhpotential hatte. Bis mittags wurden noch Wände verputzt (ich sah nur zu, man lernt Immer was), danach war […]
  • 22.10. 202022.10. 2020 Was für ein Tag. Warm und mit Sonnenschein, so daß alle Fenster aufgemacht wurden, um das Haus warmzulüften. Ich stand früh auf, weil ich […]

Ein Gedanke zu „Epilog

  1. Pingback: Results for week beginning 2013-01-21 | Iron Blogger Berlin

Kommentare sind geschlossen.