31.08. 2020

Anstatt den Park für Offene Gärten hübsch zu machen, dem Grafen dabei assistiert, feuchten Lehm aus dem Fußboden am Bad der Ostwohnung zu holen und den Putz von der Decke darunter zu schlagen.
Den Kater am Bauchi gekrault. Das mag er.
Abends mit den zwei kleinen Nachbarkatzen, die von dem Fünferwurf noch keinen Menschen gefunden haben auf die andere Seite vom Moor gefahren. Sie gehen im dortigen Gutshaus in Pension und sollen vermittelt werden. Dort traf ich Shawns Bruder, er ist leider sehr krank und wird wahrscheinlich – wie schon der dritte Bruderkater – nicht mehr lange leben. Es kann sein, daß Shawn das gleiche Problem bekommt, man weiß es nicht.
Noch die Benzinkanister für den Rasenmäher gefüllt getankt und zurück gefahren.
Es ist halb 11 und ich bin todmüde.

Auch das noch:

  • 24.11.1124.11.11 Das mit den Ämtern ist so eine Sache. Ich muß das Konto für den Kindergeldbezug ändern und fahre dafür ganz hinten nach […]
  • … Komisch, ist mir noch nie so aufgefallen. Frauen machen vor einem Mann schaulaufen und baggern an ihm rum, obwohl sie wissen, daß er […]
  • Was will mir das eigentlich sagen?Was will mir das eigentlich sagen? Wenn ich Wynona Rider in Black Swan nicht erkannt habe? Überragende Schauspielkunst? Hart gealtert? Make up- und […]
  • Der Tag des kosmischen OrgasmusDer Tag des kosmischen Orgasmus Gestern nacht. HeMan und ich versuchen, auf der 1,40-Matratze zu schlafen, weil die 2,00-Matratze mittlerweile uns beiden Rückenschmerzen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.