30.10. 2020

Und ruckzuck ist der Landkreis Risikogebiet. Ein Schlachtbetrieb ist die Ursache. Mit ins ländliche Leben integrierten Mitarbeitern, die mit ihren Familien hier sind. Gestern fühlte man sich hier noch wie im letzten gallischen Dorf.
Der verregnete Tag war nicht sehr produktiv. Ich bin nach dem Katzen füttern wieder ins Bett gegangen.
Dann putzte und räumte ich etwas und verpackte eine Kollektion Messingtürklinken kratzfest. Der Graf verschalte die gedämmte Türöffnung in der Mansarde, diese Holzweichfaserplatten stauben ziemlich, wenn sie offen liegen.
Dann kochten wir uns Essen.
Das Obergeschoß hat wieder den Kühlschrank-Effekt, draußen wird es immer wärmer und drinnen immer kälter, weil die feuchten Ziegel der Mansarde beim Trocknen kühlen.
Mimi war am Abend wieder nicht zu rufen, als es Futter gab. Sie muß sich bei Regen gut verkriechen.
Der Rest des Abends gehörte der Badewanne und dem Strickzeug.

Auch das noch:

  • Linzer Plätzchen. Diesmal sind sie gelungen.Linzer Plätzchen. Diesmal sind sie gelungen.
  • WMDEDGT Mai 2018WMDEDGT Mai 2018 Frau Brüllen fragt wieder, was wir am Monatsfünften getan haben. Da ich gestern im Datennirvana war, hole ich es nach. (Leider ist der […]
  • 18.10. 201918.10. 2019 Laub geharkt bei 17 Grad und recht feuchter Luft. Durch den Regen der letzten Wochen ist der Boden fast moorig. Der Graf hat heute eine […]
  • Ich wäre gern / SehnsuchtIch wäre gern / Sehnsucht diszipliniert. Täglich Sport oder wenigstens alle zwei Tage. Muckibude, Yoga, Joggen, Schwimmen. Die Welt steht mir offen. Doch zwischen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.