30.05.2019

Leistungsmässig an der Grenze des Machbaren. Zumindest für mich.
Wärmer, auch der Wind. Abends milder Regen.
Geputzt vor allem. Über die Kinder und das Enkelkind gefreut.
Die Population auf der Terrasse aufgescheucht: Mäuse, Blindschleichen, einen braunen Frosch.
Vergessen, die Rose für den Grafen aus dem Spalier zu schneiden, weil er unbedingt die Leiter wegräumen wollte. Weil er doch morgen gefeiert werden muss.

Auch das noch:

  • 04.06.201904.06.2019 Der Graf machte Gestelle, an denen unsere Ausstellungsobjekte für Kunst Offen hängen sollen und ich assistierte ihm dabei. Wenn er mich […]
  • 30.06.201930.06.2019 Morgens bemühte ich mich, so schnell wie möglich wach zu sein, aber bei mir geht ohne richtiges Frühstück und eine Stunde Wachwerden […]
  • 02.08. 201902.08. 2019 Schon wieder entsetzlich müde. Ein Tag mit Sonne und Regen, der Park ist wunderbar feucht. Bei den Freunden drei Dörfer weiter gewesen. […]
  • 13.05.201913.05.2019 Geteilt gearbeitet. Im Feldbüro Tapeten eingeweicht und während das Wasser einzog, draußen Giersch und Brennnesseln aus den Beeten […]