29.11. 2021

Heute gab es ab und zu Sonne und einen Regenbogen.

Ich packte endlich die Rosen ein und die Katzen assistierten dabei. Dann machte ich noch ein paar Handgriffe an den Holzmieten. Die Abdeckungen waren im Wind verrutscht und die Nässe tropfte direkt auf die Holzenden.
Nachmittags war die Steuer dran. Wir schlugen große Schneisen in Papier. Das wird mich noch ein paar Tage beschäftigen.
Um Mitternacht hörte ich erst einmal auf. Morgen geht es früh raus, wir haben etwas in Hamburg abzuholen.

Was ich vor zwei Tagen vergaß aufzuschreiben: Üble Katerkeilerei auf der Terrasse. Die Friedenstaube Shawn sah es sich von weitem an, wie sich die Nachbarskater anschrieen und ineinander verbissen. Einer der beiden kommt in die Jahre und ist halb blind. Der andere macht ihm den Boß vom Revier streitig.

Auch das noch:

  • 26. Ein Buch, aus dem du deinen Kindern vorlesen würdest26. Ein Buch, aus dem du deinen Kindern vorlesen würdest Aus welchem Buch habe ich meiner Tochter vorgelesen? Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich vieles aus dieser Lebensphase […]
  • 20.10. 1020.10. 10 Ich grub mich weiter durch Steuerbelege und verließ um die Mittagszeit das Haus, um meine frierende Seele mit indischem Essen […]
  • Romantik sattRomantik satt Am Anfang war da eher ein flotter Spruch. Der Graf und ich wollten zum Kaisers am Kotti fahren, genau ein Jahr, nachdem wir uns dort […]
  • WMDEDGT Februar 2020WMDEDGT Februar 2020 Am Monatsfünften fragt Frau Brüllen, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Mein Wecker klingelte um 7:30 Uhr und ich wickelte mich noch […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.