29.08. 2019

Spät aufgestanden, lange gefrühstückt.
Der Graf mähte dann die Obstwiese, ich harkte Maulwurfshügel platt und sammelte die in den letzten Tagen zahlreich heruntergekommenen Äste auf. Da ich scheinbar nicht ausgelastet war, hackte ich noch einen Stubben kurz und klein. Dann war es schon wieder furchtbar heiß.
Dann pflanzte ich Asternbüsche in die gußeisernen Vasen am Eingang und faßte einen Kugelbuchsbaumbeschluß. Zwei einzelne Buchsbäume gibt es, die müssen nur beschnitten werden.
Der Graf besichtigte mit mir die Gemarkungen und fuhr dann an die Ostsee.
Ich fuhr mit dem Rad zu den Nachbarn ein Dorf weiter und pflückte Pflaumen.
Zurückgekommen, machte ich die letzten Handgriffe am großen Gästezimmer, es war eine Übernachtung angekündigt.
Der Übernachtungsgast kam spät und jetzt ist höchste Schlafenszeit.

Auch das noch:

  • 21.03.201921.03.2019 Ein Feuer gemacht, weil es schon wieder einen Riesenhaufen Äste gab. (Ich liebe Feuerchen!) Gras auf die zugeschippte Grube gesät. Weiße […]
  • 17.04.201917.04.2019 Nachdem ich gestern in der Senke Grassamen nachgesät und dann etwas gewässert hatte, sagten sich die Vögel heute morgen: „Ey geil, kommt […]
  • 11.05.201911.05.2019 Das Wetter warm wieder sonnig, wenn auch immer noch frisch. Viel getan. Unkraut aus den Beeten gezogen, die neue Sense zusammengebaut und […]
  • 02.10. 201902.10. 2019 Herbstliches Aprilwetter. Nachdem das Bäckerauto da war, liefen wir zum Bollwerk am Fluss. Die Sonne wärmte angenehm, sonst war es recht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.