29.05. 2020

Ein warmer Gartenarbeitstag.
Ich harkte Gras, hängte Wäsche auf und machte mit der Motorsense Krach.
Abends grub ich mit der Nachbarin hinten im Park Blumen aus, die über waren. Beim Eingraben hier bekam ich keinen Spaten in die Erde. 5 cm unter der Erde lagen Ziegelbruch, Scherben und Eierkohlen. Zu DDR-Zeiten sah das hier alles etwas anders aus. Da war der Park in der Nähe des Hauses mit Schuppen zugebaut.
Kurz vor Sonnenuntergang saßen der Graf und ich mit einem Aperol Spritz auf der Terrasse und ich übte mit Mimi auf dem Schoß Selbstbeherrschung. Sie durfte nicht auf den Tisch springen.
Danach gab es mit Käse überbackenes.

Auch das noch:

  • 18.05. 202018.05. 2020 Ein Tag mit leichtem Regen, der sehr nötig war. Ich säte Gras auf den neu freigelegten Stellen des Parks und öffnete den Hof vom kleinen […]
  • 06.02. 202006.02. 2020 Ein Tag mit gebremstem Schaum. Gestern war anstrengend. Ich bin noch und wieder genervt und angestrengt von dem Drama in Berlin. Derzeit […]
  • 06.04.201906.04.2019 Ein warmer Sonnentag, der früh begann. Im kleinen Haus wurden Löcher in die Dielen gesägt, um den Zustand darunter zu begutachten. Eine […]
  • 14.09. 202014.09. 2020 Ein warmer Tag mit verschleiertem Himmel, so daß die Sonne nicht zu anstrengend war. Ich übte mit dem Gatten vom Herrn Spontiv […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.