28.05.2019

Das Wetter bessert sich. Und das es nicht zu warm ist, finde ich derzeit ganz gut, weil ich immer wieder draußen arbeite.
Wäsche aufgehängt, die Terrasse abgeräumt, in dem Zug sämtliches umherliegendes Holz, das nicht nach Drinnen zum verbrennen kommt, für Lagerfeuer gestapelt.
Nach Tribsees zur Post und zum Supermarkt gefahren. Gemüse kaufen hatte ich gestern nicht eingeplant.
Dem Grafen und mir etwas zu essen gemacht. Er war inzwischen mit dem Boden vom Gartensalon fertig geworden. Was für ein schöner Raum!
Danach mit ihm das Dielen-Restholz zusammengeräumt. Er fuhr dann nach Berlin.
Ich las und fegte den feinen Bauschutt von der Terrasse.
Dann nahm ich mir die kleine Terrasse im Park vor, die, nachdem sie der Graf letztes Jahr freigelegt hatte, schon wieder zugewuchert war. Ich brauchte doch keinen Flammenwerfer dafür, nur Schaufel und Besen, um sie einigermaßen sauber zu bekommen.
Als es kühler wurde, ging ich rein und räumte Werkzeuge und Holzstühle aus dem Gartensalon. Ganz zuletzt fegte ich die Sägespäne zusammen, die unter der Kappsäge gelegen hatten. Ein ganzer Eimer voll.
Dann reichte es. Ich ging in die Badewanne und aß noch etwas. (Gnarf. Ja. Zuviel Schokolade…)

Auch das noch:

  • 03.12. 201903.12. 2019 Ein komischer Tag. Erst war er sonnig und frostig, dann kam Nebel und es wurde sehr kalt und am Abend schlug das Wetter um und die […]
  • 10.06. 202010.06. 2020 Der Tag war bewölkt und nicht allzu warm, aber angenehm. Eigentlich beschäftigte ich mich fast den ganzen Tag mit Gras harken. Es war […]
  • 14.11. 201914.11. 2019 Was für ein wunderbarer, sonniger Tag. Es war warm und die verbliebenen Blätter weigern sich immer noch, von den Bäumen zu fallen. Der […]
  • WMDEDGT Dezember 2015 & Sonntagsmäander zusammenWMDEDGT Dezember 2015 & Sonntagsmäander zusammen Irgendwann nach Mitternacht und vor dem Schlafengehen bemerkte ich, dass gestern der 5. war. Der Tag, an dem Frau Brüllen fragt, was man […]