28.04.2019

Ein zunehmend kühlerer Sonntag. Ein kompliziertes Telefonat am frühen Vormittag, das uns erstmal völlig aus dem Tagesablauf brachte. (Dramameeting und Folgen. Immer noch.)
Ich fing erst um die Mittagszeit an, das Gästebad zu putzen. Grade als ich fertig war und mir Wasser zum Fensterputzen gemacht und dabei völlig vergessen hatte, daß ich ja irgendwie auch was zu Essen vorbereiten sollte, kam der Besuch.
Der Herr Spontiv wird mit Gatten für eine Woche unseren Lagerkoller auffangen.
Wir besichtigten die Fortschritte und den Park (durch den Regen ist das Grün wie junger Salat, Kuh müßte man sein) und saßen den Rest des Abends entspannt am Ofen und aßen Chips.

Auch das noch:

  • Stellen Sie sich vorStellen Sie sich vor ich wäre eine sogenannte Pop-Autorin und würde Geschichten mit Klarnamen oder Fast-Klarnamen und Klarereignissen schreiben. Was […]
  • 3.11. 103.11. 10 Es sind komische Tage zur Zeit. Der Herbst rumort in meinem Kopf, die Aufmerksamkeit für den Verwandtenbesuch strengte an und ich mag […]
  • 5. November5. November Das war heute einer von den besch...eidenen Tagen. Ich mache derzeit so eine Art Belastungstest. Das heißt, ich bin dreimal die Woche für […]
  • Mein Freund, der DienstleisterMein Freund, der Dienstleister Für Artikel über die bessere Gesellschaft ist ansonsten Don Alphonso in der FAZ zuständig. Doch meine Charlottenburger […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.