27.10. 2019

Nachdem die Wettervorhersage für nächste Woche mit Kälte und Regen droht, wurde jeder halbwegs warme und sonnige Tag zum Draußentag erklärt.
Mein innerer Rhythmus stimmt wieder mit der Uhr überein. Mein Körper hatte die Zeit schon einen Monat vorher umgestellt.
Der Graf trug mit dem Freund aus dem Dorf eine Waschmaschine vom Obergeschoss ins Auto. Den Rest des Tages harkte ich Laub, baute den neuen Komposter auf, sortierte überreife Birnen aus und ließ die kleine bunte Katze neben mir spielen und die Welt erkunden. Eigentlich braucht sie Spielgefährten und wenn ihre Mutter sie wegjagt, doch wenigstens eine ältere Artgenossin, die sie mal ordentlich sauberwäscht und ihr beibringt, wie das geht. Ach seufz…
Abends warf ich Kartoffeln, Gemüse, Dosentomaten und Hirtenkäse in eine Auflaufform und schob diese in den Ofen. Der Freund aus dem Dorf aß auch mit, er brachte gerade das Auto wieder zurück, als das Essen fertig war.
Der Rest ist Stricken, Nachrichten sehen (Immer wenn mir ein Urteil zu aktuellen Wahlergebnissen entfahren will, denke ich an Brecht, der schrieb, die regierende Partei müsse sich wohl ein neues Volk wählen.)
Ansonsten Socken stricken und nachdenken.

Auch das noch:

  • WMDEDGT November 2019WMDEDGT November 2019 Frau Brüllen fragt immer am Monatsfünften, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Ich stand um 7 Uhr auf und ging hinunter, die Katze […]
  • 16.11. 201916.11. 2019 Regen ohne Ende bis es zur Nacht aufklarte. Wir fuhren nach Boltenhagen, zwei Schränke holen und lernten eine Appartementanlage aus der […]
  • Kitty on the MoonKitty on the Moon Jetzt bin ich also dort, wo ich mich seit zwei Monaten hin gewünscht habe. Die Luft hat 23°, wenn die Sonne scheint, es ist […]
  • 11.11. 201911.11. 2019 Kalt, wolkig und windig. Ich dachte, der Wind kann den Nebel schnell wegblasen, aber es blieben dicke Wolken, die sich erst zum […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.