27.05. 2020

Huch, da ist der gestrige Beitrag irgendwo im Nirvana der Verpennten verschwunden.
Es gab auch nichts Berichtenswertes, außer, daß der Zahnarzt wieder gute Arbeit geleistet hat und die Krone auf Anhieb paßte.
Ansonsten ist Berlin wieder voller und draußen sein im öffentlichen Raum heißt Suche nach einem Platz mit Abstand.
Wir schliefen das frühe Aufstehen aus, bestellten indisch und gingen danach wieder ins Bett.
Ich sah mit Stuhlflecht-Videos an und fluchte, daß das nun ausgerechnet kein Wiener Geflecht ist (das bei genauem Hinsehen simpel und materialsparend ist), sondern ein dichtes, großrapportiges Diamantmuster. Was heißt, ich zeichne es erst einmal auf Karopapier auf, um es dann nachzubauen.
Danach schlief ich schnell wieder ein.

Auch das noch:

  • Fast vorüberFast vorüber Es ist fast geschafft, ich muss nur noch eine Woche durchstehen. Es gibt Tage, da habe ich das Gefühl, ich bin in einem absurden […]
  • Der HeimkehrerDer Heimkehrer ist noch zu den sonderbarsten Zeiten müde oder wach. Und so richtig ist er in dieser Welt noch nicht angekommen. Ich finde das gut. […]
  • 14 – Kachelmanns Rache?14 – Kachelmanns Rache? Vielleicht hat er das ja mit denen da oben abgekaspert, dass wir Ostern mit Schnee und Schneeregen verbringen werden. Oder das mit den […]
  • o.T.o.T. Die Sophie brauchtens ned verschießen. An Hieb mit aner Zeitung und der Beifall dazu war gnug. Komm Mädi, hier gibts Sachertorte, das […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.