26.01. 2021

Nachts schien der Mond über den bereiften Park, morgens schneite es. Eigentlich sehr romantisch.
Aber irgendwie ist grade alles wäh.
Die Nachrichten, die Seuche und die Impfungen betreffend, sind nicht gerade Mut machend.
Mutters 15 Jahre alte Katze kränkelt zusehends. Wir befürchteten heute schon, daß es aufs Ende zugeht, aber es gibt jetzt einen Versuch mit Herzmedikamenten. Es wäre schlimm, wenn meine Mutter gerade jetzt, in dieser Zeit, ganz allein in ihrer Wohnung zurück bleibe. Nun sitzt sie an der Quelle, weil sie für eine Katzenstation arbeitet, aber sie ist auch in dem Alter, wo sie überlegt, ob sie noch einmal Verantwortung für ein Tier übernehmen möchte.
Hier gibt es auch Katzensorgen. Shawn ist kränklich. Nun passiert es ab und zu, daß so eine kleine Freßmaschine wie es die beiden sind, Durchfall bekommt. Aber seine Brüder sind vor dem ersten Lebensjahr an einer Infektion gestorben, die auch mit Durchfall verbunden war und so mache ich mir natürlich Sorgen. Er war auch noch nie krank, ich kenne ihn garnicht so schlapp und appetitlos. Allerdings ging es ihm am Abend wieder besser, das erleichtert mich.
Morgen ist ein neuer Tag. Und der Mond scheint über den Schnee.

Auch das noch:

  • 07.12. 201907.12. 2019 Sonnentag, aber müde und angeschlagen.
  • Entwürfe zeichnen Je mehr ich nähe und Nähblogs verfolge, desto mehr schule ich meinen Blick für Kleidung an Frauen, die nicht ihr Geld mit der Präsentation […]
  • Roll BackRoll Back Ich war darauf vorbereitet, daß es mich immer mal zurückkickt in alte Zustände und alte Zeiten. Es fühlt sich […]
  • SommerattackeSommerattacke Der Tag heute hatte es wirklich in sich. Hier oben  herrschte morgens immer noch exquisite Kühle und reine Luft, der gelbe Nebel waberte […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.