25.05.2019

Eigentlich wären wir heute zum Rosenfest in München gewesen. Aber wir hatten noch innerhalb der Frist für die Rückmeldung schweren Herzens abgesagt. In weiser Voraussicht, denn wir haben grade wirklich schlimm viel zu tun.
Rhabarber-Käse-Kuchen gebacken. (Das Rezept verblogge ich hier gleich, es war mal wieder Freestyle und ich muss mir Reproduzierbarkeit antrainieren.) An der Terrasse rumgekruschtelt. Feldsteine getragen. Bauschutt in eine andere Ecke des Grundstücks umgelagert – das ist noch kein ganzer Container.
Den Nachbarn Kuchen gebracht. Die roten Maikätzchen gestreichelt. Den neuen Hahn bewundert. Er sieht aus wie ein sehr eitler Punk. Der alte steht morgen wegen zunehmender Aggressivität als Frikassee auf dem Tisch.
Besuch von befreundeten Nachbarn bekommen, Kuchen gegessen und die Gemarkungen besichtigt. Gute Tipps für Offene Gärten bekommen und eine Idee, was man mit den Stubben in der Senke tun könnte.
Noch bis zur Dämmerung Gras ausgesät und einen Weg gemäht.

Auch das noch:

  • 8.8. 108.8. 10 Wenn ich an etwas Spaß habe, dann packe ich mir die Tage bis zum Anschlag damit voll: Zeitung lesen, 2 Texte schreiben, einen […]
  • WMDEDGT Februar 2016WMDEDGT Februar 2016 Frau Brüllen fragt wieder, was ich den ganzen Tag gemacht habe, aber heute ist einer dieser Tage, an denen nichts passiert. Der Graf […]
  • Im NovemberfrühlingIm Novemberfrühling Eine komplett verhackstückte Woche, weil so viele Arzttermine mitten im Tag lagen. So ist es nun, ich schaue, dass ich wieder auf die […]
  • Ein kleiner MeilensteinEin kleiner Meilenstein Gestern habe ich es tatsächlich geschafft, den Grundschnitt für einen schmalen Rock fertigzumachen. Der Oberteilgrundschnitt ist auch noch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.