24.11. 2021

In einem Monat ist Weihnachten. Die Zeit rast mal wieder.
Heute war es feucht, aber eigentlich noch nicht richtig kalt, nur ungemütlich. Nachmittags kam die Sonne raus.
Primavera versucht, mir den Berg weißes Rosenthal abzuschwatzen. Aber öhm, eigentlich eher nicht, das ist schon verplant.
Wir arbeiteten im Haus, der Graf erneuert ein langes Ofenrohr, das durch den Flur läuft. Am frühen Abend machten wir Schluß, es geht in den nächsten Tagen weiter, es hat sich herausgestellt, daß Teile so nicht funktionieren.
Nebenher heizte ich drei Öfen, das Haus soll nicht so auskühlen wie letztes Jahr, wenn es Winter wird.
Abends gab es nur Pommes und Nudeln mit Ketchup.

Auch das noch:

  • 26.11. 201926.11. 2019 Vom Grafen nach Oranienburg gefahren worden, mit dem Enkelkind Weihnachtsplätzchen gebacken, vom Grafen zurück gefahren worden.
  • Dein Freund und HelferDein Freund und Helfer Erinnert sich noch jemand an den verschwundenen Laptop? Er ist wieder da. Nach meinen Telefonaten mit der Funktaxizentrale und der […]
  • Die Guttenberg-FansDie Guttenberg-Fans unter meinen Facebook-Freunden sind genau die, von denen ich es erwartet hatte. Beide aus dem Osten. Schließlich war die DDR nichts […]
  • NachtsNachts Die Tage sind mit Arbeit und anderen sinnvollen Tätigkeiten angefüllt. Die Nächte entziehen sich meiner Kontrolle und […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.