23.11. 2021

Ich bin wirklich froh, wieder hier zu sein. Nirgendwo ist die Luft klarer und sauberer. Und das, obwohl so mancher hier angesichts der Gaspreise wieder den alten Ofen heizt. Außerdem ist es hier im Moment tatsächlich wärmer als anderswo.

Die Miezekatzen waren gar nicht sauer, dass ich unterwegs war. Die Nachbarin kümmert sich gut um sie.

Ich harkte ein wenig Laub in Katzenbegleitung und flauschte beide kräftig. Ansonsten beschäftigte ich mich mit aufräumen, Öfen heizen (wir müssen ja wieder auf Temperatur kommen) und ausräumen. Natürlich auch von solchen Schätzchen.

Das nächste große Fest, so wir in den nächsten Jahren überhaupt noch Feste feiern können, ist gut ausgestattet.

Das ist das Versace der späten 30er.

Der Graf ruhte sich am Vormittag aus und begann am Nachmittag, das Loch im Fußboden vom Erzieherzimmer zu schließen. Abends war er damit fertig und es sieht sehr gut aus. Morgen wird dann ein neues Ofenrohr eingebaut.
Ich kochte und verbrachte den Abend etwas enthirnt im Sessel. Die letzten Tage stecken mir doch noch ziemlich in den Knochen.

Auch das noch:

  • 30.05.201930.05.2019 Leistungsmässig an der Grenze des Machbaren. Zumindest für mich. Wärmer, auch der Wind. Abends milder Regen. Geputzt vor allem. Über die […]
  • 22.06. 202122.06. 2021 Doofer Tag von Stimmung und Ereignissen her. Aber kühler und trotzdem ein bißchen was geschafft.
  • 23.12.202023.12.2020 Der Vorweihnachtstag brachte noch ein paar Aufräumarbeiten, ich putzte die Küche und harkte Laub. Der Graf machte wieder einen langen […]
  • 15/7/14 Tagebuchbloggen15/7/14 Tagebuchbloggen Der Zustand der zu kurzen Tage hält an. So langsam komme ich darauf, dass es daran liegen könnte, dass ich neben dem Urlaub mit dem Mann […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.