24.08. 2022 – Kitty allein zu Haus

Es war sonnig und warm.
Der Graf fuhr in Richtung Bremen, etwas abholen. Ich hing Wäsche auf und harkte Gras und machte zwischendurch brav Pausen.
Unter dem Moos im Park entdeckte ich etwas, das ich zunächst für Schneckeneier hielt, aber es sind wohl Regenwurm-Kokons. Es gibt dort viele Hundert.

Am Abend ging ich zum Freund im Dorf zu unserem Essenstreffen.
Dann machten wir mit der Nachbarin hinten im Park noch einen Gang runter zur Trebel.
Der Abend war wunderschön und ich war dankbar, hier an diesem paradiesischen Ort sein zu dürfen.

Auch das noch:

  • Also weißte!Also weißte! Als distanzierter und zurückhaltender Mensch hat man es mitunter schwer. Vor allem, wenn man sich aus dem Fenster lehnt und zu […]
  • 07.06. 202007.06. 2020 Arbeiter mit Suppe verköstigt. Katzen wiederholt aus dem Haus geleitet. Wäsche gewaschen und aufgehängt. Mit den Freunden von drei Dörfer […]
  • 5. Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest5. Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest ... das ich immer und immer wieder lese, denn es ist mein Lebensseismograph. Das ist "Eine andere Welt" (Another Country) von James […]
  • 14.06. 202114.06. 2021 Ausruhtag. Nur die Küche aufgeräumt, das Schlafzimmer geputzt und Betten bezogen. Mimi kam nicht zum Frühstück und ich rief sie bis sechs […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.