23.05.2019

Gestern Abend fielen mir Lesebrille und iPad aus der Hand und ich pennte weg. Der Graf hat sich beinahe draufgelegt.
Heute: Wäsche aufgehängt. Grünschnitt geharkt und abgefahren, Giersch und Brennnesseln gekillt. Dem Grafen etwas assistiert, der gerade ingenieus den Fußboden vom Gartensalon verschließt. (Man erinnere sich, leider hat man für die Trennwände die Dielen aufgesägt.)
Kartoffelbrei mit Buletten gekocht. Mit dem Grafen den Zeitplan für die nächste Woche besprochen. Irgendwie müssen wir vor Himmelfahrt noch mal nach Berlin. Das wird alles recht knapp.
In der Abenddämmerung noch mal Giersch aus Melissenbüscheln gezogen. Dann Bier und in die nordische Nacht schauen, bis es kalt wird und danach noch Haare waschen.
Morgen klingelt der Wecker um 6.

Auch das noch:

  • 20.7. 1020.7. 10 Ein sehr normaler Tag. Ich frühstückte schnell im Stehen, weil ich morgens einen Termin beim Unternehmensberater hatte. Wir […]
  • Jugend forscht in der Staatsoper im SchillertheaterJugend forscht in der Staatsoper im Schillertheater Also nicht daß ich Phillp Stölzl nicht enorm wertschätzen würde. Hat er uns doch das beste Rammstein-Video ever […]
  • Und wieder einmal HamletUnd wieder einmal Hamlet Why, look you now, how unworthy a thing you make of me! You would play upon me; you would seem to know my stops; you would pluck out the […]
  • herzklappe ist drinherzklappe ist drin patient lebt.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.