23.05.2019

Gestern Abend fielen mir Lesebrille und iPad aus der Hand und ich pennte weg. Der Graf hat sich beinahe draufgelegt.
Heute: Wäsche aufgehängt. Grünschnitt geharkt und abgefahren, Giersch und Brennnesseln gekillt. Dem Grafen etwas assistiert, der gerade ingenieus den Fußboden vom Gartensalon verschließt. (Man erinnere sich, leider hat man für die Trennwände die Dielen aufgesägt.)
Kartoffelbrei mit Buletten gekocht. Mit dem Grafen den Zeitplan für die nächste Woche besprochen. Irgendwie müssen wir vor Himmelfahrt noch mal nach Berlin. Das wird alles recht knapp.
In der Abenddämmerung noch mal Giersch aus Melissenbüscheln gezogen. Dann Bier und in die nordische Nacht schauen, bis es kalt wird und danach noch Haare waschen.
Morgen klingelt der Wecker um 6.

Auch das noch:

  • 26.06.201926.06.2019 Noch ein heißer Tag. Morgens fluchend und verzweifelt versucht, ein Formular auszudrucken, was daran scheiterte, daß ich es mir aufs iPad […]
  • Berlin todayBerlin today Ah, der Winter hat mich wieder. So schnell ging das also. Die Symptome: Lange schlafen, nicht aus den Bett wollen, Papier auf dem […]
  • AufrappelnAufrappeln Diese Erkältung, die gerade in Berlin umgeht, ist echt die Hölle. Es fing alles so harmlos an. Der Graf ignoriert den Winter mit steifer […]
  • Schöne Klare DingeSchöne Klare Dinge Das sind aus Stoff genähte Taschen und Etuis, schlicht, edel und gut verarbeitet. Als wir uns den Namen ausdachten, ging es uns darum, zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.