23.01.2019

Der Morgen war sonnig und kalt. Die Öfen mühten sich redlich, aber wenn die Sonne auf den Schornstein scheint, brennt Holz nicht gut. Auch die Kaffeemaschine brauchte anderthalb Stunden, bis der Temperatursensor im Meßbereich war, warm föhnen nützte nichts. Vielleicht sollten wir sie doch in den einen ständig geheizten Raum stellen.
Um 11 Uhr klingelte wie jeden Mittwoch der Bäckerwagen. Die Fahrerin ist über 60 und bringt neben Brot und Kuchen Eier, Käse und bunte Zeitungen mit. Es wird Personal gesucht, das über Land fährt, es fände sich niemand, sagte die Frau. Die Zeiten haben sich geändert. Wer hier heute in der Gegend lange arbeitslos ist, kann oder mag nicht (angestellt) arbeiten.
Danach war räumen, Wäsche waschen und putzen angesagt. Der Transporter wurde ausgefegt und ausgeräumt. Die mittlere Sitzbank, die anderthalb Jahre im Keller gelegen hatte, wurde entstaubt und abgesaugt.
Der Einbau war doof. Das Teil ist höllenschwer und die Arretierungen sind schon etwas ausgeleiert. Aber mit viel Gewürge funktionierte es.
Dann Pause mit Kaffee und Kuchen. Und weiter: Wäsche aufhängen und im kleinen Haus gut anheizen.
Bevor ich duschen ging, saugte ich den Gartensalon aus. Trotz der Fegeaktion am Tag vorher war noch überall feiner Staub.
Danach gab es eine lange heiße Dusche und etwas Pause. Ich bemerkte, dass ich lange nichts gegessen hatte. Aber Essen war nicht angesagt. Wir fuhren nach Grimmen zum Einkaufen. Wie so oft war im Supermarkt nach 20 Uhr genauso viel Personal wie Kunden.
Es war mittlerweile so kalt, daß trotz warmer Sachen der Weg über den Parkplatz sehr unkommod wurde.
Zum späten Abendbrot gab es etwas mit Käse überbackenes und ein Glas Rotwein. Den Kaffee, den wir hätten eigentlich kaufen wollen, haben wir übrigens vergessen.

Auch das noch:

  • 14.01.201914.01.2019 In Berlin gewesen. Die Hinfahrt war Drama. Es ging schon in Bassendorf mit waagerechtem Schneesturm los und setzte sich auf der Autobahn […]
  • 02.01.201902.01.2019 Wieder geschlafen bis, es hell wurde. Das ist großer Luxus. Die Sonne schien, es war klar, kalt und stürmisch. Nach dem Frühstück […]
  • 20.01.201920.01.2019 Heute morgen lange auf der Heizdecke gelegen und Kaffee getrunken. Aber nach einer Stunde war der Ofen warm. Gott sei Dank sind die Nächte […]
  • 26.02.201926.02.2019 Morgens in Berlin in Richtung Lohne (Oldenburg) losgefahren. Beim Ausparken die vordere Schürze vom Transporter locker gebrochen (die […]

2 Gedanken zu „23.01.2019

  1. Hallo,
    vielen Dank für die große MÜhe. Ich lese immer gerne hier und freue mich über Fortschritte… Ein Tipp wg. der Schornsteine, die nicht richtig ziehen, wenn sie oben viel wärmer als unten sind: Meine Mutter hatte immer Zeitungen geknäult, das komplette „Ofenfach“ damit gefüllt, angezündet und sobald das verbrannt war, den „normalen“ Anzündvorgang gestartet. Btw. getrocknete Schalen von Südfrüchten sind ein guter „Anzünder“.

    VG

    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.