21.07. 2020

Wieder Klein-Klein. Eine Jalousie geputzt. Später Zwangsneurotiker-Dinge getan: Nicht nur die verschimmelten Silikonfugen an den Fenstern mit Klorix präpariert sondern auch die schwarzen Ecken an den Fenstern, die nicht so schlimm betroffen waren, behandelt (12 Ecken pro Fenster, ich muß bekloppt sein).
Die gerissene Wäscheleine repariert. Sie darf noch ein paarmal reißen, dann gibt es die Nordseeerprobte „Sturmfest“. (Danke für den Tipp!) Wäsche aufgehängt mit einer allerliebst spielenden Mimi neben mir.

Eine schwere halbe Stunde gehabt, als die Waschmaschine partout nicht in höhere Schleudertouren kommen wollte. Sie ist über 10 Jahre alt, da ist ein Defekt nur eine Frage der statistischen Wahrscheinlichkeit. (Es könnten abgenutzte Motorkohlen sein, sagt das Internet.)
Am Abend Möbelbeschläge und eine Küchenarmatur gereinigt.
Dann war der Arbeitstag vorüber. Nach dem Essen noch etwas gequiltet und den Grafen aus Berlin zurück erwartet.

Auch das noch:

  • Jetzt hat sie mich,Jetzt hat sie mich, die Spätwinterdepression. Mit allem. Mit dem unsichtbaren Fuß auf der Brust, dem Totsein im Kopf ("du bringst es nicht" steht […]
  • 07.02. 202007.02. 2020 Irgendwie passierte heute viel. Es kamen zwei Container und der Graf räumte Gipskarton hinein. Ich hackte Holz und harkte Laub. Ich […]
  • WMDEDGT Oktober 2015WMDEDGT Oktober 2015 Frau Brüllen fragt wie immer am Monatsfünften, was wir getan haben. Nun: Heute war mein erster Arbeitstag nach drei Wochen […]
  • SocialisingSocialising Ich bin gestern gefragt worden, ob ich denn nicht meine früheren Pisten-Erfahrungen auf eine zukünftige Partnersuche […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.