20.09. 2019

Ein nicht ganz so produktiver Tag. Wohl wegen Nieselregen.
Spät aufgewacht. Ein bißchen angeheizt, 15 Grad im Zimmer sind schon zu wenig. Mit Frau Fragmente geplaudert und mit ihr in der Wurstmanufaktur einkaufen gewesen.
Den Inhalt des gestern vom Grafen mit dem Nachbarn hochgetragenen Schrankes nach oben gebracht, aber es nicht geschafft, ihn zu putzen und einzuräumen.
Dann standen plötzlich Onkel und Tante im Haus, sie waren auf dem Rückweg vom Ostseeurlaub. Geplaudert und Haus angeschaut. Noch mal in die Wurstmanufaktur gegangen.
Versucht, Kommunikationsschulden abzubauen. In einem Fall gelang das. Wir erinnerten uns gern an das Gänsekoma von vor 10 Jahren. Meine ehemalige Sekretärin und ich klingeln uns allerdings immer nur gegenseitig an und es ist jeweils keiner zu Hause.
Telekommunikation ist ja hier schwierig. Im Haus haben die Funktelefone nicht ausreichend Netz für stabile Gespräche und die sipgate-Festnetznummer funktioniert auch nur, wenn über die Funkbox niemand anders Daten zieht.
Mit dem Grafen am frühen Abend spazieren gegangen, es war wunderschön. Abends gelüftet und noch immer röhren die Hirsche.

Nachtrag: Videoanruf vom Enkelkind bekommen. Sie mußte ein Aua am Zahn vorzeigen und als der Graf seinen verbundenen Daumen in die Kamera hielt, zeigte sie auch noch alle anderen Schrammen vor.

Auch das noch:

  • 30.03.201930.03.2019 Morgens (also für zu normaler Dorfzeit aufstehende Leute am hohen Vormittag) kam ein Nachbar und holte Beinwell-Pflanzen. Ich blieb gleich […]
  • 14.11.1114.11.11 Manchmal habe ich Anfälle von häuslicher Arbeitswut. Im Zusammenhang mit der Gestaltung eines noch leerstehenden Zimmers am […]
  • Sonntagsmäander am Rande des SommersSonntagsmäander am Rande des Sommers Frühjahr und Sommer sind für mich die Zeiten, in denen mein Leben stattfindet. Herbst ist Trauer über verronnene Zeit und Winter ist […]
  • movemove Veraenderungen sind nicht so mein Ding. Heute ziehe ich von dem wunderschoenen, 200 Jahre alten Tuffsteinhaus am Hafen in ein schnoedes […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.