18.03. 2021

Bei Primavera gewesen. Da wir mit Maske mit ihr zusammensaßen, nutzte ich die Gelegenheit, ihre zwei neuen Kater intensiv zu flauschen.
(Bevor wir losfuhren, gab es noch eine kleine Verfolgungsjagd mit Mimi. Der Kater war irgendwo auf Jagd, sie war wieder ganz dicht bei mir und als ich mit ihr rausgehen wollte, damit wir losfahren können, versteckte sie sich im Haus. Ich mußte das kleine Madami mit dem Grafen suchen und raustragen.)
Ansonsten bin ich nach so einem Tag völlig übermenscht. Ich bin es einfach nicht mehr gewöhnt, mit so vielen reden. Der Graf hatte schon die Idee, mich hier als Eremitin anzustellen.

Auch das noch:

  • Hat jemand einen Tipp?Hat jemand einen Tipp? Wie bekommt man Bellini sauber gemischt? (Also mit selbst durchs Sieb gestrichenem Pfirsich, keine Fertigware.) Es gibt immer so eine […]
  • 16/7/14 Tagebuchbloggen16/7/14 Tagebuchbloggen Gestern klingelte der Wecker früh, weil ich mich mit einer Freundin traf, deren Website eine neue Struktur und die eine Einführung in […]
  • Nadel im HeuhaufenNadel im Heuhaufen Ich habe noch nie in meinem Leben einen Gebrauchtwagen gesucht. Aber man lernt ja nie aus. Und kann auf der Suche sieht man schöne […]
  • Schöne Geschichte, Teil 2Schöne Geschichte, Teil 2 Erinnert sich noch jemand daran? Nun kommt die Fortsetzung: Die ziemlich wichtige Mitarbeiterin bekam ein süßes Baby. Da das ja […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

3 Gedanken zu „18.03. 2021

  1. Stimmt, man ist gar nichts mehr gewohnt. Vor der Pandemie habe ich auch mehr privat telefoniert, scheint mir.

    OT: Was ist denn mit den schönen „Stories & Places“ passiert? Der Link führt leider ins Leere, wie schade. Ich mochte die sehr gern.

    • Stories & Places musste der Graf leider erst einmal abschalten. Es gibt ein technisches Problem damit, die Zeit ist etwas darüber hinweggegangen (DSVGO, Weiterentwicklungen bei Google etc.).

Kommentare sind geschlossen.