18.03. 2021

Bei Primavera gewesen. Da wir mit Maske mit ihr zusammensaßen, nutzte ich die Gelegenheit, ihre zwei neuen Kater intensiv zu flauschen.
(Bevor wir losfuhren, gab es noch eine kleine Verfolgungsjagd mit Mimi. Der Kater war irgendwo auf Jagd, sie war wieder ganz dicht bei mir und als ich mit ihr rausgehen wollte, damit wir losfahren können, versteckte sie sich im Haus. Ich mußte das kleine Madami mit dem Grafen suchen und raustragen.)
Ansonsten bin ich nach so einem Tag völlig übermenscht. Ich bin es einfach nicht mehr gewöhnt, mit so vielen reden. Der Graf hatte schon die Idee, mich hier als Eremitin anzustellen.

Auch das noch:

  • MondsüchtigMondsüchtig Wir sind beide mit der Kamera durch die Nacht gezogen und haben die beleuchteten Orte besucht. Jetzt habe ich jede Menge somnambuler […]
  • Roll over BeethovenRoll over Beethoven Vorab: Ich verstehe nichts von Musik. Nicht mehr als das, was der Musikunterricht vermittelte (Sonatenhauptsatz, hä?) und das, was zur […]
  • WMDEDGT Januar 2021WMDEDGT Januar 2021 Frau Brüllen fragt wie immer am Monatsfünften, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Heute standen wir im Dunkeln auf. Das machen wir […]
  • Das war knappDas war knapp Es sah so aus, als wäre es das ideale Timing. Ich kam vom Zauberberg zurück, das Kind zog aus seiner Wohnung aus und ich war […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

3 Gedanken zu „18.03. 2021

  1. Stimmt, man ist gar nichts mehr gewohnt. Vor der Pandemie habe ich auch mehr privat telefoniert, scheint mir.

    OT: Was ist denn mit den schönen „Stories & Places“ passiert? Der Link führt leider ins Leere, wie schade. Ich mochte die sehr gern.

    • Stories & Places musste der Graf leider erst einmal abschalten. Es gibt ein technisches Problem damit, die Zeit ist etwas darüber hinweggegangen (DSVGO, Weiterentwicklungen bei Google etc.).

Kommentare sind geschlossen.