24.08. 2020

Kühl und regnerisch. Der Sommer geht zu Ende. Es schlägt nur noch nicht so durch, weil das Haus noch warm ist.
Heute Vormittag karrte der Graf jede Menge Grasschnitt auf den Kompost und ich verteilte ihn. Katzen in diesem Haushalt gefiel das.

Überhaupt bemühte man sich um Possierlichkeit.

Bei den letzten Schubkarren begann der Regen, der mit Unterbrechungen den ganzen Tag tröpfelte.
Dann sagte der Graf nebenbei: „Der Wasserfleck da oben an der Decke ist alt oder? Ist der grösser geworden?“ es gibt ja an allen Stellen, wo im Obergeschoss Duschen, Klos oder Ähnliches sind, alte Wasserflecken. Ich war zu Anfang ein paarmal hochgestiegen, um mich zu überzeugen, daß die wirklich trocken sind. Das sagte ich ihm auch.
Zur Sicherheit kletterte ich doch auf die Leiter. Siehe da, es gab einen feuchten Quadratmeter. Wir maßen aus, wo der Fleck seine Ursache haben könnte, der Graf schnitt eine Revisionsklappe in eine Wand, wir schauten in die der Dusche. Alles trocken.
Entweder war das tropfende Wasser von der Kücheninstallation vor 4 Wochen so extrem weit gelaufen oder wir haben richtig Sch… am Bein und müssen demnächst die Dusche in der Gästewohnung auseinandernehmen. Hatte ich schon mal gesagt, daß ich diese neumodischen Unterputzsachen hasse? Hier ist es nicht unter Putz sondern unter der Duschkabine und unter Fermazellplatten, wenn wir Pech haben.
Das war eine würdige Abendbeschäftigung.

Auch das noch:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.