15.09. 2020

Der letzte heiße Tag. 29 Grad sind mir zu viel für körperliche Arbeit draußen.
Wir machten alle Fenster weit auf, damit die warme Luft ins Haus ziehen konnte.
Ich harkte mit gemäßigtem Tempo das Gestrüpp im Hof vom kleinen Haus zusammen und machte alle Schuppentüren wieder frei, die die Hühner zugescharrt hatten.
Zwischendurch sammelte ich Walnüsse und Haselnüsse auf und nahm Wäsche ab.
Der Graf kratzte Moos vom Dach und klebte Dachrinnen.
Abends grillten wir mit den Herren Spontiv. Weil es mittlerweile so früh dunkel wird, mußten wir beim Essen manchmal die Taschenlampe bemühen.
Danach gab es Sternenhimmel an Milchstraße mit röhrenden Hirschen.

Auch das noch:

  • 06.12. 201906.12. 2019 Es wurde den ganzen Tag nicht so richtig hell. Winterschlaf statt Aktivität wäre besser gewesen. Der Graf blieb im Bett, er ist […]
  • 18.06. 202018.06. 2020 Gott sei Dank war es heute kühler. Heute mußten die Außenarbeiten fertig werden. Fertig sind sie natürlich nie, es gibt immer noch etwas […]
  • 23.04. 202023.04. 2020 Über 20 Grad, strahlender Sonnenschein, aber ich ging es langsam an. Die Wurzelkanalbehandlung gestern war mit viel Betäubungsmittel […]
  • Eigentlich nichtEigentlich nicht Edit: Die Diskussion über sexuelle Belästigung ihn Berufsleben und Alltag ist eine endlose Tapete, gemustert mit dem patricharchen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „15.09. 2020

  1. Wenn eher ein Dauerlicht wünschenswert wäre, kann ich einen Blick auf die Ergebenisliste nach Remember Ledleuchte empfehlen. Bestes Geschenk ever. Auch bei Stechinsektenbesatz.
    LG
    mhs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.