15.04.2019

Derzeit habe ich einen Lauf. Am Freitag früh durfte ich den Containerdienst anzicken, weil es verschiedene Meinungen über den vereinbarten Zeitpunkt der Lieferung gab. Heute morgen dann eine Spedition. Wobei der Typ am Telefon schon von vornherein sehr unfreundlich war, das habe ich gern gespiegelt. Da ging eine Tonne Lehm raus und Freitag früh hieß es „wann das kommt, das kann ich Ihnen noch nicht sagen, rufen Sie Montag noch mal an“ und Montag früh hieß es „das ist schon in der Zustellung, alles andere kostet extra“. Bingo.
(Davon abgesehen, dass es bei Speditionslieferungen bisher immer üblich war, dass angerufen wurde, wann man liefern könne. Dass das nicht flexibel war, war im Bestellvorgang und danach nicht ersichtlich.)
Dann in Berlin geputzt und geräumt. Ein Eis in der Sonne sitzend gegessen.
Zwei Baumärkte besucht wg. Rasensprenger und Schlauch.
Nach Oranienburg gefahren, dem Enkelkind das Geburtstagsgeschenk überreicht und daraus vorgelesen. Zurück aufs Dorf gefahren. Es war kein Lehm da, trotz Abstellgenehmigung.
Also morgen auf zur zweiten Runde.

Auch das noch:

  • 22.04. 202222.04. 2022 Es ist sehr sonnig, aber es weht ein steifer Wind. Shawn wich mir heute nicht von der Seite. Mimi kam erst nachmittags und tat es ihm […]
  • Jetzt aber echt mal!Jetzt aber echt mal! 26. Februar nachmittags, nachdem ich die zurückbleibenden Verrückten mit Zimtschnecken Schneewittchenkuchen abgefüttert […]
  • 5. August5. August Bei Frau Brüllen habe ich eine interessante Sache gefunden. Jeweils der 5. eines Monats wird tagebuchähnlich dokumentiert. Das mache ich […]
  • 24.7.1024.7.10 Am frühen Vormittag fuhr ich den Mann zum Flughafen. Er reiste in die Heimat, Geburtstag feiern. Ich machte auf dem Rückweg eine […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.