14.02.2019

Noch einmal Bürokratie in Berlin. Dann packen, Konversation mit der Gästin, noch mal in der Küche überputzen und wir fuhren los. Bzw. ich fuhr, der Graf war noch nicht richtig fit.
Es war eine Tour in einen sonnigen Nachmittag, der in einen dunstigen, pastellfarbenen Abend überging. Als wir im Dunkeln aus dem Auto stiegen, empfing uns wunderbare klare Luft.
Wir heizten die Ostwohnung warm, es ist bei weitem nicht mehr so existenziell wie noch vor 3 Wochen.
Morgen wird noch ein langsamer Tag. Nur nicht zu schnell losmachen. Einen Rückfall kann hier niemand brauchen.

Auch das noch:

  • Mein erstes MalMein erstes Mal Die richtigen Alternativ-Leben-Profis lachen sich jetzt wahrscheinlich krumm. Aber am Freitag empfing ich die erste Bio-Gemüsekiste […]
  • 12.05. 202112.05. 2021 Heute ist der Abend, an dem ich 100mal aufschreiben müßte „Wer ältere Lebensmittel verwertet, sollte sie gründlich kochen.“ Mann ist mir […]
  • GestrandetGestrandet Seit gestern Nacht hat mich die Welt also wieder. Im (Über)gepäck: * eine Festplatte voll Fotos, vornehmlich von Wasser- und […]
  • UÄRGS!UÄRGS! Da habe ich grade eben in einem akuten Süß-Anfall nach dem Nutella-Glas gegriffen, das immer fürs Kind und HeMan bereit […]