13.05. 2021

Was für ein bescheidener Tag. Trübe, feucht und kalt.
Außerdem ging es mir mittelmäßig übel. Mein Körper hat seine eigene Art, sich mit Erregern auseinanderzusetzen. Mein hyperaktives Immunsystem haut 24-36 Stunden drauf, danach ist es in 90% der Fälle ok. Ich hänge in der Zeit aber wie ein Schluck Wasser in der Kurve rum, weil in mir etwas stattfindet. Nun könnte mein Körper es auch einfacher haben. Was Schlechtes gegessen? Einmal kräftig den Rückwärtsgang, dann ist das wieder draußen. Mein Magen gibt nur leider nichts mehr her, was er einmal hat. Ich habe in der Schwangerschaft ein halbes Mal gekotzt, aber mir war tageweise stundenlang quälend übel.
So verbrachte ich den Tag mit Tee und Kohletabletten im Wechsel zwischen Bett und Sessel.
Draußen wartete 3/4 der Grasfläche darauf, abgeharkt zu werden und es regnete nicht. Ein paar Blümchen wollte ich auch noch einpflanzen. Am Wochenende sind wir unterwegs. Hrmpf.
Der Graf nutzte den Tag, ging in die Tischlerwerkstatt und baute weiter an einem Schreibtisch, der auf Räder gesetzt ist und ein Küchenmodul werden soll.
Nun ja. Morgen ist auch noch ein Tag.

Auch das noch:

  • 28.10. 202028.10. 2020 Der müde Tag gestern hat Erholung gebracht. Da sich auf der Ostseite hinter Gipskarton zwei offene Türdurchgänge verbargen, verwendete […]
  • Die Berliner MorgenpostDie Berliner Morgenpost möchte meinen tweets folgen. Hm. Ich habe zwar einen twitter-account, um mir die ganze Sache mal anzusehen, aber ich twittere […]
  • Ernst DylanErnst Dylan LENIN Er rührte an den Schlaf der Welt Mit Worten, die Blitze waren. Sie kamen auf Schienen und Flüssen daher Durch alle […]
  • 09.11. 202009.11. 2020 Ein Tag mit Hochnebel. Ich harkte gleich vormittags Laub, entkalkte die Waschmaschine und holte Holz. Dann heizte ich den Bullerjan im […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

4 Gedanken zu „13.05. 2021

  1. Gute Besserung. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Arbeit nächste Woche auch noch da ist. Überstürzen Sie nichts.

    • Danke! Ja, die Arbeit bleibt Gott sein Dank brav liegen. :)

Kommentare sind geschlossen.