12.07. 2022

Endlich ein warmer Tag ohne scharfen Wind.
Ich frühstückte draußen, hing Wäsche auf und assistierte dem Grafen beim Freiräumen des Büros, das letzte Woche Schlafraum war.
Mittags harkte ich Gras zusammen, bis im linken Teil der Senke Schatten war und dann schnitt ich dort Gras und Unkraut kurz.
Danach wußte ich aber auch, was ich gemacht hatte.
Abends gab es Bratwürste und es war den ersten Abend warm und windstill genug zum draußen sitzen. Was ich sehr schön fand.

Ansonsten:
Schmetterlingsremmidemmi auf dem blühenden Dost (Nicht zu fotografieren)

Kaum schaut man mal vier wochen nicht hin, macht der Hopfen einen Mardereinstieg zum Dach.

Miez hat Durst. Weil sie heute Abend dreimal Trockenfutter abgefasst hat. Einmal zur Abendbrotzeit die große Portion allein, weil Shawn nicht da war, das zweite Mal hat sie dem verspäteten Shawn fast alles weggefressen und das dritte Mal, als Shawn noch hungrig war und nach Nachschlag fragte.

Auch das noch:

  • 08.06. 202108.06. 2021 Sehr warm und sonnig. Die Rosen am Ostgiebel blühten endlich auf. Das ganze Haus riecht derzeit dezent nach feuchter Erde. Die Lehmwände […]
  • Die Packstation-VerschwörungDie Packstation-Verschwörung Frei nach Lems "Waschmaschinen-Verschwörung", in denen diese Dinger die Weltherrschaft übernehmen...BTW. das hier ist she said, beim […]
  • Vigil 33Vigil 33 Heute habe ich das Nesselmodell des ersten selbst konstruierten Kleides angezogen. (Nix kompliziertes, eine simple A-Linie in dieser […]
  • Tagebuchbloggen – 24. September 2013Tagebuchbloggen – 24. September 2013 So, erstmal die Titel in die richtige Reihenfolge gebracht. Der Titel trägt das Datum des zu beschreibenden Tages, Kitty, merk dir […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.