12.06. 2020

Es war feucht und warm. Der Mangold war über Nacht explodiert.
Es ging früh los, die Balken im Gartensalon sollten heute zu Ende repariert werden. Ich putzte derweil unsere Wohnung, draußen war es zu naß.
Als die Arbeit fertig war, begann ich, den Gartensalon zu putzen. Ich schaffte nur die Hälfte, aber das war der meiste Schmutz: Lehm, Stroh und Holzspäne. Das waren noch Baustoffe, die man einfach auf den Kompost kippen kann.
Am späten Nachmittag fuhren wir einen Korb Mangold in Richtung der Freunde ein Dorf weiter.
Es ist immer noch nicht zu sehen, daß da viel im Beet fehlt.
Abends gab es Nudeln mit Ketchup und der Ofen wurde angeheizt, weil ein sehr kalter Wind aufgekommen war.

Auch das noch:

  • 17.05. 202017.05. 2020 Ein Sonntag mit Gartenarbeit. Es war sonnig und warm, aber durchgehend so windig, daß es den Katzen das Fell scheitelte, was sie natürlich […]
  • 28.06. 202028.06. 2020 Sonntag. Nicht viel getan heute. Lange geschlafen. In der letzten Sonne und in unglaublicher Schwüle um die Mittagszeit gefrühstückt. Die […]
  • 09.04. 202009.04. 2020 Strahlend sonnig, aber wieder mit kaltem Nordwind. Die Wäsche trocknete schnell auf der Leine. Der Graf schaffte den Dreck aus dem […]
  • 11.04. 202011.04. 2020 Noch ein Sonnentag. Ich pflanzte einen Johannisbeerbusch um, machte Dutzende Maulwurfshaufen platt, die nach winterlichem Dauerregen und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.