12.06. 2020

Es war feucht und warm. Der Mangold war über Nacht explodiert.
Es ging früh los, die Balken im Gartensalon sollten heute zu Ende repariert werden. Ich putzte derweil unsere Wohnung, draußen war es zu naß.
Als die Arbeit fertig war, begann ich, den Gartensalon zu putzen. Ich schaffte nur die Hälfte, aber das war der meiste Schmutz: Lehm, Stroh und Holzspäne. Das waren noch Baustoffe, die man einfach auf den Kompost kippen kann.
Am späten Nachmittag fuhren wir einen Korb Mangold in Richtung der Freunde ein Dorf weiter.
Es ist immer noch nicht zu sehen, daß da viel im Beet fehlt.
Abends gab es Nudeln mit Ketchup und der Ofen wurde angeheizt, weil ein sehr kalter Wind aufgekommen war.

Auch das noch:

  • 09.04. 202209.04. 2022 Wieder Aprilwetter und dazu kalter Wind. Vormittags waren wir in Tribsees auf dem Markt und kauften Honig und Kabeljau. Der Graf ging […]
  • Zelte abbrechenZelte abbrechen Es ist nicht nett, wenn ich hier schon so selten auftauche, daß ich mich dann noch beschwere. Aber es wird hier immer […]
  • 04.12. 202104.12. 2021 Ein etwas durcheinanderer Tag. Erst fing er ganz langsam an. Ich ging morgens durch den Park, um Mimi zu rufen und freute mich an der […]
  • 01.02. 202101.02. 2021 Sonnig, morgens sehr kalt, relativ ereignislos. Wäsche gewaschen, einiges an Bürokram erledigt, Mails und ein Fax geschrieben. Die […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.