12.06.2019

Nachts ein Gewitter auf dem Hügel nebenan.
Bananenbrot gebacken. Einen Riesenberg Wäsche gewaschen. Brot vom Bäckerauto und Bratwürste beim Nachbarn gekauft. Viel geräumt.
Nachmittags kam der beste Freund mit Frau und Kind. Wir aßen Bananenbrot mit Vanillesauce und Erdbeeren mit Sahne. Dann Besichtigung der Gemarkungen. Inzwischen zogen dramatische Wolken auf.
Ich nahm schnell die Wäsche ab, der beste Freund und sein Sohn schafften es währenddessen sogar, den schüchternen Hahn aus der Nähe zu sehen. Er rannte nicht weg, weil ihn eheliche Pflichten ablenkten.
Dann gemeinsam den Grill angeheizt, Salat gemacht und als die ersten Würste brieten, begann der Regen. Ich grillte den Rest unterm Regenschirm fertig, assistiert von Blitz und Donner. Wir aßen im Gartensalon, draußen ging die Welt unter und die Dachentwässerung lief über.
Der beste Freund und ich legten eine Plane auf ein Fensterbrett und waren dann endgültig nass.
In der Dämmerung fuhren sie wieder, es nieselte nur noch ein wenig.
Ein guter, entspannter Tag.

Auch das noch:

  • Vigil 51Vigil 51 Zweimal im Jahr gibt es eine Woche, die gleißend hell und kalt zugleich ist. Im April und im September. Der blaue Himmel und das Gleißen […]
  • AntonioniAntonioni mein Regisseur. Während meines Studiums, bei dem ich mich nicht gerade mit Ruhm bekleckert habe, lieferte ich eine 20-seitige Arbeit zu […]
  • Davids letzter FilmDavids letzter Film Zwei Freunde, in Kindheit, Jugend und Studium unzertrennlich, schickt das Leben auf unterschiedliche Kurse. Der eine wird erfolgreicher […]
  • Vigil 37Vigil 37 Es gibt einen weiteren Drops-Händler in Berlin, gleich bei uns um die Ecke, in der Brunnenstraße. Manchmal geht man ewig an einer Ecke […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.