11.11. 2021

Ein sehr dunkler Tag, aber es war relativ warm.
Ich stand sehr früh auf, es waren noch mal Dacharbeiten fällig. Als ich runter ging, um Baumaterial zurechtzustellen, war Mimi schon an der Tür. Ich ließ sie ins Haus und wir holten Futter. In dem Moment kamen die Dachsteiger zur Tür herein. Sie trugen ihre Seile über der Schulter. Mimi wollte plötzlich dringend zur Terrassentür raus, sie mauzte laut und als ich sie ignorierte, weil ich die beiden erstmal begrüßte, flüchtete sie nach oben. Die Männer hatten Schlangen auf der Schulter! Und vor Schlangen hat sie panische Angst.
Ansonsten war ich den ganzen Tag im Hintergrund.
Abends war ich dann sehr früh todmüde.
Vielleicht drückt mich auch auch die Aussicht nieder, einen dritten Winter auf Kontakte zu verzichten.

Auch das noch:

  • 13.9. 1013.9. 10 Mir zuckte kurz der Gedanke durch den Kopf, daß Montag, der 13. eigentlich viel schlimmer als Freitag, der 13. sein […]
  • 11.09. 201911.09. 2019 Morgens schien schon die Sonne und wir stiegen ins Auto und fuhren ins Oderkaff. Dort trafen wir die Frau Wortschnittchen und meine […]
  • SchäfchenwolkensonntagsmäanderSchäfchenwolkensonntagsmäander Die Titel der sonntäglichen Blogposts sind immer so irritierend, dass sie sich - wenn diskussionswürdigere Themen drin stecken - schwer […]
  • 17.08. 201917.08. 2019 Den größten Teil des Tages im Bett verbracht. Es ist nicht mehr ganz so schlimm, aber immer noch blöd. Es tut mal hier und mal da weh und […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.