11.10. 2021

Montag. Ich habe bis auf eine Unterbrechung am frühen Nachmittag, als kurz Besuch kam, den ganzen Tag geputzt.
Abends sah ich mir Un Flic von Melville auf Arte an. Ich liebe seine Filme. Un Flic, Le Samourai und Cercle Rouge habe ich bestimmt alle gut zehnmal gesehen.
Jetzt, nach länger Filmabstinenz, sehe ich noch einmal viel mehr Details. Farben, perfekte Sets, choreografierte Szenen, hinreißende Totalen in Stadtlandschaften mit Bauten der Moderne. Die Sekunde, in der auf der das Licht auf dem Boulevard angeschaltet wird und ein impressionistisches Gemälde entsteht.
Kein Film, bei dem man mal aufs Smartphone schaut.

Auch das noch:

  • 13.7. 1013.7. 10 Unglaublich, wie erleichternd ein wenig Abkühlung sein kann. Aus den schwarzen Wolken über uns regnete es, doch es kam kaum ein […]
  • Vigil 22Vigil 22
  • 15.09. 201915.09. 2019 Ein guter Sonntag. Filterkaffee per Hand gekocht, weil die Kaffeemaschine immer noch in Einzelteilen im Gartensalon liegt. Man verlernt […]
  • 18.06. 202118.06. 2021 Ein knallheißer Tag ohne eine Wolke. Nachdem ich vormittags einiges draußen erledigt hatte, mußte ich mich erst einmal ein Viertelstunde […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.