11.10. 2020

Nichts getan. Nicht mal Kuchen gebacken.
Nur endlich den dicken Pullover fertig gestrickt, den ich um die Weihnachtszeit angefangen hatte.
Und mit dem Grafen hinunter zum Fluß spaziert. Unter Mimibegleitung, der die weite Entfernung zum Haus irgendwann unheimlich wurde und die mich maunzend zum Umkehren bewegen wollte. Am Schluss kehrte sie um und ging allein nach Hause.

Auch das noch:

  • 07.02.201907.02.2019 Morgens ging es etwas besser. Ich kümmerte mich um die Berlin-Wäsche, holte etwas Holz und heizte den Ofen an. Zum Frühstück gab es […]
  • 29.03.201929.03.2019 Endlich das Kapitel wilder Wein an Schuppen und Dachrinne abgeschlossen, zusätzlich die vordere Dachrinne am kleinen Haus gereinigt. Die […]
  • Die Leichen in unseren Kellern. Ein Lamento.Die Leichen in unseren Kellern. Ein Lamento. Vor drei Tagen schickte das Kind die Nachricht, dass der Lehrer, der ihre Klasse zum Abi geführt hat, IM war. Hinter den Link mit den […]
  • Hilfe, kann hier jemand LINUX?Hilfe, kann hier jemand LINUX? So schlimm habe ich mir noch nie einen Rechner zerschossen. Und das alles, weil ich die userinit aus dem autostart entfernt habe. Ich habe […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.