10.02. 2020

Ein Montag, der ein Sonntag war.
Nach der gestrigen Sonntagsarbeit, ich hatte vor allem einige Eimer mit Schutt in den Container zu tragen, waren meine einzigen ernsthaften Tätigkeiten heute Katzen füttern, Holz holen und Wäsche aufhängen. Ansonsten war rumhängen und schlafen angesagt.
Das Wetter produzierte Regen, Sturm und Sonnenschein wild durcheinander.
Heute Morgen hatte ich eine Kontrollrunde gedreht. Alles heil. An einer Hausecke hatte der Sturm den Efeu abgerissen, aber der soll sowieso weg, weil der Marder durch ihn aufs Dach klettert.
Der Graf hatte in Berlin zu tun und ich lag meistens auf der Heizdecke.

Auch das noch:

  • WMDEDGT Juni 2020WMDEDGT Juni 2020 Heute fragt Frau Brüllen wieder, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Der gestrige Tag endete gegen halb drei Uhr morgens. Wir waren […]
  • Schrödingers Katze oder Ab wann isses Kunst?Schrödingers Katze oder Ab wann isses Kunst? Berlin ist voller Kunst, weil es voller Kunstmacher ist und die machen halt Kunst. Kunst aber braucht Rezipienten. Braucht es sie […]
  • 23.02. 202223.02. 2022 Wenig mit den Händen getan. Der Graf verfaßte einen Brief, der wurde in der nächsten Kleinstadt mit ausgedruckten Fotos auf den Weg […]
  • 01.02.201901.02.2019 Es wird früher hell und ich werde wieder früher wach. Zuerst hatte ich das übliche schlechte Gewissen, daß ich im Winter vorzugsweise mit […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.