08.11. 2019

Gleich nach dem Frühstück zu der Freundin drei Dörfer weiter gefahren, den Spiegel vergolden. Alte Techniken entschleunigen. Wenn das Öl aufgepinselt ist, muß es erstmal antrocknen. Das dauert mindestens eine Stunde, wenn nicht länger. Dann habe ich das Gold aufgefummelt (anschießen heißt das korrekt). Für ungeduldige, Details hassende Grobmotorikerinnen wie mich ist das eine Herausforderung. Aber ich hatte eine gute Lehrerin, die derweil Kirchturmuhrenzeigern eine neue Goldschicht gab. Gegen sieben Uhr abends war ich wieder zurück und ziemlich platt. Essen, Badewanne, Bett war mein einziger Wunsch.
Cat News: Die Kleine kann jetzt ihren Schwanz jagen und hat sich vom halbverhungerten Alien in ein niedliches puschliges Kätzchen gewandelt. Der Kater kam zum ersten Mal hinter der Spüle vor. Interkätzisch kommuniziert man derzeit noch über gegenseitiges Milch/Trockenfutter wegfressen und Fäkalstatements. Und das Baby macht immer noch einen Buckel und faucht den Riesenlümmel an. Herzig herzig.

Auch das noch:

  • MaulfaulMaulfaul Momentan wird das nix mit Bloggen. Ich habe zwar ein paar Artikel begonnen, aber wegen moralinsauren Grundgeschmacks verworfen. Ansonsten […]
  • 11.08. 201911.08. 2019 Ein schöner Spätsommersonntag. Mein Immunsystem hatte sich wieder beruhigt, ich durfte raus. Ich stand früh auf, um ein Auge auf die […]
  • 29.08. 201929.08. 2019 Spät aufgestanden, lange gefrühstückt. Der Graf mähte dann die Obstwiese, ich harkte Maulwurfshügel platt und sammelte die in den letzten […]
  • 14.11. 201914.11. 2019 Was für ein wunderbarer, sonniger Tag. Es war warm und die verbliebenen Blätter weigern sich immer noch, von den Bäumen zu fallen. Der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.