08.02.2019

Es geht langsam aufwärts und großartig Liegen ging heute auch nicht.
In die Kleinstadt zum Geld holen, Einkaufen und Einschreiben aufgeben gefahren. Das fehlende Geld in der Apotheke beglichen. Es wußte natürlich niemand Bescheid, warum ich kam und wie das zu verbuchen ist. (Wahrscheinlich dachten sie, ich hätte vor zwei Tagen zu wenig Geld dabei gehabt.) Wurst in Der Wurstmanufaktur gekauft.
Chili von Carne gekocht und hungrige Menschen bedient. Draußen gewesen, weil großartige Luft war. Mit der Nachbarin geschwatzt, die auch krank ist.
Ein paar Quadratmeter Glaswolle in Plastiktüten gestopft. Staubsaugertüten geleert (auch wenn sie noch nicht voll ist, man sollte sie noch anheben können). Baustaub weggesaugt.
Haare gewaschen und geduscht.
Gegen Abend Eiswürfel gelutscht, weil die Halsschmerzen aus der Hölle zurückkamen. Ein niedliches Video mit dem Enkelkind gesehen, wo sie „Oma“ sagt.
Schlotternd vor Erschöpfung am Ofen gesessen, i s Bett gegangen und nun wird geschlafen.

Auch das noch:

  • Sehenden AugesSehenden Auges Was will ein Fotograf? Warum bringt er eine technische Apparatur zwischen sich und die Welt? Warum friert er den Augenblick ein? Warum […]
  • 30.07. 202130.07. 2021 Noch so ein Tag. (Wie halten späte Mütter das eigentlich durch?) Der Graf hatte die Idee, gleich etwas zu unternehmen. Nach dem Frühstück […]
  • 13.10. 201913.10. 2019 Lange geschlafen und im Bett gelesen, bis der Nachbar Einlass begehrte. Dann lange gefrühstückt und zur kleinen bunten Katze geschaut, […]
  • +++Werbung Anfang++++++Werbung Anfang+++ Hosen und Röcke von Atelier LaDurance sind der Hammer! Das must have für Materialfetischisten. Liebevoll gearbeitet, genial […]