07.08. 2020

Ein heißer Tag, die Katzen lagen meist im Schatten.
Ich wusch mehrere Maschinenladungen Wäsche und fuhr das zuammengeharkte Gras weg.
Außerdem beschäftigten sich der Graf und ich mit einem technischen Problem, das erst ganz klein begann. Gasherde haben Düsen, die unterschiedlich große Öffnungen, je nach Gasart und -druck, haben. Man könnte denken, die Dinger sind genormt. Weit gefehlt. Es gibt Exoten, die dann als Ersatzteil beim Hersteller nicht mehr lieferbar sind und auch sonst die berühmte Stecknadel im Heuhaufen darstellen. (M8-Gewinde, Steigung unbekannt, Öffnung 58 zw. 73). Wo zum Teufel bekommt man so was her oder kann man sich das anfertigen lassen?
Abends saßen wir bei den Freunden im Dorf bei Grillwürsten und plauderten.

Auch das noch:

  • 27.05. 202027.05. 2020 Huch, da ist der gestrige Beitrag irgendwo im Nirvana der Verpennten verschwunden. Es gab auch nichts Berichtenswertes, außer, daß der […]
  • SonderbarSonderbar Bei längerem Alleinsein neige ich zu sonderbaren Handlungen. Gestern zum Beispiel stand ich zehn Minuten auf einem Feldweg, das […]
  • 30.05.201930.05.2019 Leistungsmässig an der Grenze des Machbaren. Zumindest für mich. Wärmer, auch der Wind. Abends milder Regen. Geputzt vor allem. Über die […]
  • 30 Frau Trude aus Neukölln30 Frau Trude aus Neukölln Papierkrieg, dabei eine gute Nachricht, daß ein Amt, das begehrlich Geld forderte, endlich mal eins auf die Finger bekommen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.