07.01. 2020

Scheinbar bin ich durch durch den Hänger, was immer auch die Ursache war. Heute Morgen war es noch blöd, fühlte sich vergrippt an, wurde mit Ibuprofen verprügelt und dann wurde mir zusehends besser zumute.
Vormittags holte der Graf den Schmuck vom Baum und schnitt ihn klein. Ich machte auch irgendwas, erinnere mich aber nicht mehr. Ach doch, ich heizte den Ofen im Saal, leerte unter Katzenassistenz die Bütt voller Sand aus, in der der Baum gestanden hatte (Mimi mußte selbstverständlich einmal reinspringen) und setzte Wäsche an.
Dann sortierten wir die Einzelteile der Küche, die wir vor 11 Monaten mal in einer Wohnung in Berlin Buch abgebaut hatten. Wir hatten fast keine Fotos gemacht und es dauerte eine Weile, bis wir wieder in Erinnerung hatten, wie was zusammen kam.
Dann war es schon fast dunkel. Ich sammelte die Katzen ein, die grade vom knuddeln von den Nachbarn kamen und ging hoch zum duschen und Ofen anheizen. Dann telefonierte ich noch etwas und wir aßen Suppe.
Den Rest des Abends verbrachte ich vor einem James Bond-Film vor dem Fernseher strickenderweise und wunderte mich bei den Nachrichten, wie sommerlich und zivil der Stoff der Uniformjacke des Generalinspekteurs der Bundeswehr aussah. Also bei meinem Opa hätte es das nicht gegeben.
Nachtrag: scheint die normale Generalsuniform der Bundeswehr zu sein.

Auch das noch:

  • 07.07. 202007.07. 2020 Vormittags im Strandkorb im Park gesessen, weil dort der beste Handyempfang ist und ein (Gott sei Dank entspanntes und freundliches) […]
  • 9 Und dann war es Montag9 Und dann war es Montag Ich war wieder recht fit nach dem gestrigen Tag im Bett und durch meine Fotosuche um einige Informationen reicher, in welchen Filmen Sean […]
  • 21.04. 202021.04. 2020 Wieder ein Tag mit Sonne und sehr strammem Wind. Man kann richtig zusehen, wie einer der Lebensbäume sich zentimeterweise senkt. (In einem […]
  • 27.08. 201927.08. 2019 Nachts gegen vier Uhr schoß ich aus dem Bett, weil ich nicht mit Gewitter gerechnet und einige Fenster offen gelassen hatte. Im Nachthemd […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.