03.10. 2019

Bis mittags im Bett gelegen und die deutsche Einheit gefeiert. Aus Gründen.
Dann nach den Katzenbabies geschaut, sie schlagen sich durch. Schlabbern Feuchtfutter und Katzenmilch und lecken sich gegenseitig sauber. Wenn man sie auf dem Arm hat, werden sie ganz entspannt und ruhig. (Was bei mir heißt, ich muss mich hinterher umziehen.)
Dann gingen wir zu den Freunden im Dorf zum Erntedank-Essen. Fast alles stammte aus den Garten. Es war köstlich. Wir plauderten und gingen garnicht so spät heim. Ich machte dann endlich auch die letzten zwei Vorhänge für das Himmelbett fertig. Jetzt gehen Handarbeiten leichter von der Hand.

Auch das noch:

  • Ins Leben hineingewühltIns Leben hineingewühlt ...und heute schaue ich mal kurz raus. Babyparty fürs Kind. Sooo schön. Alle Freundinnen waren da und ich musste wieder dafür sorgen, […]
  • Apfelkuchen, Still-BH und MutterehreApfelkuchen, Still-BH und Mutterehre Nun komme ich ziemlich spät in diese Eva H.-Diskussion. Aber ein paar Sätze kann ich mir dazu nicht verkneifen: Wenn diese Frau […]
  • 21.05.201921.05.2019 Zum zweiten Mal in Folge ist der Graf vor mir aufgestanden und hat mir einen Kaffee ans Bett gebracht. Des Rätsels Lösung scheint zu sein, […]
  • Karen Duve: Kein LiebesliedKaren Duve: Kein Liebeslied Es ist die Geschichte von Anne. Eines dieser Mädchen, das bleich, teigig, träge, trampelig und hungrig ist. Das im […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.