03.05.2019

Irgendwie kam heute doch viel zusammen. Regen, Sonne, Graupelschauer.
Rasen mähen, Steine und Zement aus selbigem graben und Erde umlagern. So daß ich am frühen Nachmittag völlig platt war und erst mal eine Stunde schlafen musste.
Das große Ereignis war der Viehtrieb auf die Sommerweide. Der Bauer hatte vorher Bescheid gesagt. Er lief mit einem Eimer Futter die Viehtrift vorneweg und hinterher galoppierten die Kälber und Kühe.
(Ich filmte aus guter Position, leider bricht das Video nach einer Sekunde ab, weil ein Anruf kam. Merke: das nächste Mal in den Flugmodus gehen.)
Auf der Weide am Park war erstmal mächtig Gerenne, weil ja alles so schön grün hier ist. Und die Damen unterhielten sich. Zwischen Stall, Weide am Stall und Sommerweide war lautes Gemuhe.
Abends fuhren wir mit dem Besuch nach Damgarten zu Ronnys Anglerheim und danach saßen wir noch etwas am Feuer und diskutierten Pläne.

Auch das noch:

  • 24.08. 201924.08. 2019 Einen Fotografen zu Besuch gehabt, der das Morgenlicht für das Gutshaus von außen und vorn brauchte. Dann Wäsche aufgehängt (die […]
  • 24.05.201924.05.2019 Sehr früh aufgestanden. Um halb 7 auf den Freund von ein Dorf weiter gewartet und das Auto übergeben, das sich den Auspuff gebrochen […]
  • Und dann waren es dreiUnd dann waren es drei nein, eigentlich vier, die sich meiner annahmen. Mal in meinen Kartoffelkeller hinabstiegen, hineinleuchteten und sagten: "Puh! Das sieht […]
  • 16.02.201916.02.2019 Ein Frühlingstag. Man hörte, wie das wachsende Gras die Blätter raschelnd hochschob und die Bäume sich reckten und mit der Rinde […]