03.05.2019

Irgendwie kam heute doch viel zusammen. Regen, Sonne, Graupelschauer.
Rasen mähen, Steine und Zement aus selbigem graben und Erde umlagern. So daß ich am frühen Nachmittag völlig platt war und erst mal eine Stunde schlafen musste.
Das große Ereignis war der Viehtrieb auf die Sommerweide. Der Bauer hatte vorher Bescheid gesagt. Er lief mit einem Eimer Futter die Viehtrift vorneweg und hinterher galoppierten die Kälber und Kühe.
(Ich filmte aus guter Position, leider bricht das Video nach einer Sekunde ab, weil ein Anruf kam. Merke: das nächste Mal in den Flugmodus gehen.)
Auf der Weide am Park war erstmal mächtig Gerenne, weil ja alles so schön grün hier ist. Und die Damen unterhielten sich. Zwischen Stall, Weide am Stall und Sommerweide war lautes Gemuhe.
Abends fuhren wir mit dem Besuch nach Damgarten zu Ronnys Anglerheim und danach saßen wir noch etwas am Feuer und diskutierten Pläne.

Auch das noch:

  • Nur kurzNur kurz Ich nehme den letzten Post erst mal wieder offline. Nach einem kleinen, aber dramatischen Unfall heute morgen braucht das Thema einfach […]
  • Die Leiden der VeganerDie Leiden der Veganer Gestern abend habe ich mich ganz gesund ernährt. Ich hatte seit Tagen Appetit auf Blumenkohl und erstand einen auf dem Markt. So ein […]
  • absurdabsurd es schneit. und ich nehme das fahrrad, um 5 km durch die stadt zu fahren, weil ich mein auto schonen will.
  • hilfsgärtnerinnenmittagessenhilfsgärtnerinnenmittagessen
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.