02.05.2019

Wie immer nach einem fast sommerlichen April wird es im Mai kalt. Dazu hier auch zunehmend feucht von oben.
Der Tag war nicht sonderlich produktiv. Wenn man morgens nach dem späten Frühstück auf die Sessel neben dem Ofen wechselt, während es draußen stürmt, zuzelt man sich schnell fest.
Als ich dann raus wollte, stellte ich fest, daß die Engadiner Nußtorte im Entstehen stecken geblieben war und baute sie zu Ende.
Der zweite Bauschuttcontainer wurde abgefahren. Die Terrasse ist jetzt wieder frei.
Danach setzte der Graf mit mir den Rasenmäher etwas höher und ich drehte eine Runde auf der Obstwiese. Es fing wieder an zu regnen, bevor ich fertig war. Ich schwang noch etwas zwischen den Bäumen die Sense, da war es nicht so nass und ging dann durchgefroren rein.
Die Engadiner Nusstorte wird zum Trümmerkuchen, wenn man sie grade erst abgekühlt anschneidet. Lecker war sie trotzdem.
Der Graf und ich fuhren noch kurz einkaufen und dann sah ich zu, wie der Herr Spontiv Blätterteigpasteten mit Spinat gefüllt machte. Die schmeckten zum Abendbrot sehr gut.
Dann hockten wir noch etwas ums Feuer und stellten fest, daß Porsche Traktoren gebaut hat.
Ich möchte übrigens einen Traktor.

Auch das noch:

  • Sonntagmäander an einem heißen MontagSonntagmäander an einem heißen Montag Am Freitag holte mich der Graf ab und wir fuhren sofort nach Dresden, damit wir nicht den Samstag in brüllender Hitze auf der Autobahn […]
  • 10.7. 1010.7. 10 Mein Kind hatte mit Freund zum Frühstück eingeladen, damit wir die Wohnung im Endzustand sehen können. Bei solchen […]
  • 07.02.201907.02.2019 Morgens ging es etwas besser. Ich kümmerte mich um die Berlin-Wäsche, holte etwas Holz und heizte den Ofen an. Zum Frühstück gab es […]
  • WMDEDGT Dezember 2015 & Sonntagsmäander zusammenWMDEDGT Dezember 2015 & Sonntagsmäander zusammen Irgendwann nach Mitternacht und vor dem Schlafengehen bemerkte ich, dass gestern der 5. war. Der Tag, an dem Frau Brüllen fragt, was man […]

4 Gedanken zu „02.05.2019

  1. Hier steht ein alter Porsche in der Garage. Der örtliche Pfaff-händler wollte ihn dem Mann abkaufen aber ich bin Team Bernina und einen Traktor der im Erstbesitz auf dem Hof ist verkauft man NIEMALS. Lamborgini macht übrigens immer noch Traktoren.

  2. Ach ja, wenn das mit dem Traktor akut wird, könnte ich einen Blick aufs Angebot werfen. Die größte Auswahl im Netz findet sich bei Traktorpool. Am allerbesten kauft man aber lokal, entweder von privat oder den nächsten Landmaschinenhändler mal fragen. Und dann bei Traktorpool gucken ob der Preis ok ist. Als aller erstes aber selbst drüber klar werden was er können muss und was man damit vor hat. Oldtimer sind nett, ein hydraulischer Frontlader aber auch.
    LG
    Martina

    • Ich glaube, es wird am Preis scheitern. Das ist nicht im Etat. Dann lieber einen Einachser und den Traktor bei den Nachbarn erbitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.