03.02. 2021

Eigentlich warm, zumindest kein schwerer Frost, es regnete und schneite den ganzen Tag leicht.
Trotzdem war es im Haus ziemlich kalt, weil ein scharfer Wind wehte.
Außer einem Spaziergang durchs Dorf am frühen Nachmittag beschäftigte ich mich damit, alles, was wordpress ist auf meinem Webspace, in die Lage zu versetzen, mit einer neuen php-Version zurechtzukommen. Mitunter war das etwas Fummelei im Code, wg. white screen of death – nichts, was ich so aus dem Ärmel schüttele.
Abends kochte ich und beschäftigte mich wieder damit die Bündchen am neuen Pullover umzuhäkeln. Fummelkram.
Die nächsten 10 Tage werden ziemlich übel, wenn ich den Wetterbericht so ansehe. Winter ist ja nett, aber so kalt muss es nun wirklich nicht sein.
Schade, daß meine Langlaufski immer noch in meinem Außenlager sind.

Auch das noch:

  • 27.07. 201927.07. 2019 Ein sehr windiger Tag. Vormittags geräumt und einen clafoutis mit Sauerkirschen gebacken. Nachmittags Besuch von Frau Indica mit Freundin […]
  • HJC·SVNT·LEONESHJC·SVNT·LEONES Die letzten Tage waren rasend. Erstmal das normale Programm, das für hiesige Verhältnisse sehr straff und dicht organisiert ist, so dass […]
  • 10.11. 202010.11. 2020 So langsam nervt der Hochnebel. Darunter weht feuchtkalter Ostwind. Im Haus wird es kalt. Deshalb heizte ich heute wieder den Bullerjan im […]
  • 08.09. 202008.09. 2020 Es warm, trübe und etwas windig. Wir machten uns an eine Arbeit, die seit Wochen auf uns wartete: Innenverstrich der Dachziegel in der […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.