Vor zwei Jahren

Gab es einen schweren Gang.
Danach kam in meinem Leben viel ins Rutschen, das ich nicht halten konnte.
Heute gibt es wieder einen schweren Gang und vielleicht danach mehr Ruhe.

Auch das noch:

  • BewegungBewegung Momentan bin ich ja nur dabei, Dinge vorsichtig auszusprechen und dann zu merken, wie sich das anfühlt. (Über die Magenschmerzen […]
  • ÖPNV oder wir werden niemals FreundeÖPNV oder wir werden niemals Freunde 150m von meiner Haustür hält der M46, ein Metrobus, der in den Hauptverkehrszeiten mindestens alle 10 Minuten fährt. Da er […]
  • Update – Post aus BielefeldUpdate – Post aus Bielefeld Man beachte übrigens das Datum. Gestern abgeschickt. Entweder war das des Grafen Anruf oder unser Twitter-Rant hinterher oder einfach […]
  • Monday Monday oder nach dem KomasaufenMonday Monday oder nach dem Komasaufen Pünktlich zum 46. Lebensjahr einen Anfall von seniler Bettflucht zu haben, das hebt die Stimmung nun nicht gerade. Es war schön […]

4 Gedanken zu „Vor zwei Jahren

  1. ach herjeh… mein allerschwerster Gang war am 22.5.2003. Am 15. Mai 2003 war er tot .. mein kleiner Bruder. Mein Leben rutschte lange, ohne dass ich es aufgegeben habe. Natürlich nicht. Aber dieses Jahr habe ich des „Jubiläums“, am 15.5., wieder besonders heftig, nächtens, nachgezittert. Und schwerer wird alles, mit solchen erlebnissen, reifer auch. Leicht und unwissend war früher…

  2. REPLY:
    habe in den letzten tagen auch viel an sie gedacht.

Kommentare sind geschlossen.