Vollidiot im Quadrat

Ich danke für Anteilnahme der letzten Tage. Nicht der Vaio ist kaputt, sondern bei mir scheinen diverse Hirnschräubchen locker zu sein.
Ich echauffiere mich gern über D.A.U.s (dümmste anzunehmende User), seit ich vor Zeiten mal in einem Ingenieurbüro jobbte und den montagmorgendlichen Hotlineanruf einer wütenden Steuerfachberatungskraft mit einem coolen: „Ja ham sie denn den Deckel vom Drucker auch zugemacht?“ quittieren durfte.
Mein WLAN ist nicht kaputt. Ich habe einfach nur versehentlich den Ausschalter betätigt, als ich den Rechner ungewöhnlicherweise von einem Tisch auf den anderen transportierte. Der Ausschaltknopf war winzigklein. Aber trotzdem…
Dafür ist etwas aufgewacht, daß bis dato auf meiner Festplatte schlummerte. Jetzt verschickt es Viagra-Mails mit meinem Firmennamen im Betreff. Ich hoffe nur, meine Kontonummer ist an den entsprechenden Stellen auch eingesetzt worden, damit ich von dem Spaß wenigstens ein paar Kröten habe. Ich verschicke auch blaue Smarties, versprochen.
Das Betriebssystem ist ausgeschaltet, der Virenscanner scannt und was er findet, ist Schnee von gestern. Nichts was derzeit gefährlich sein könnte.
Habe ich schon mal geschrieben, daß ich Technik liebe?

Auch das noch:

  • Home, sweet HomeHome, sweet Home Nach drei Wochen wilder Jagd liegen nun endlich drei reisefreie Wochen vor mir. Ich kann mir garnicht vorstellen, wie es Leuten geht, die […]
  • 23.03. 202023.03. 2020 Die Tage der Klausur haben Druck von mir genommen, unbedingt jeden Tag ein großes Programm erledigen zu müssen. Obwohl sich hier nichts […]
  • 19.08. 2022 – Regentag19.08. 2022 – Regentag Gegen 7 Uhr morgens wachte ich auf, weil der Regen aufs Dachfenster rauschte. Also richtiger kompakter Regen, der den Park fast nebelig […]
  • Symbolisches HandelnSymbolisches Handeln die Versuche, das Berliner Stadtschloß wieder aufzubauen, könnten ein extrem teures Vergnügen werden. Im Feuilleton der ZEIT (nicht […]