Heute

mit HeMan dem Karnevalszug auf dem Kudamm beigewohnt.
Das gibt ganz neue partnerschaftliche Perspektiven.
Kulturschock für mich. Ich bin schließlich Preußin!
Enttäuschung für den Rheinländer, es herrschte keine so rechte Stimmung.

Auch das noch:

  • 15.8. 1015.8. 10 ... und ich wachte am nächsten Morgen mit Kopfschmerzen auf. Ich habe das nicht so oft, aber wenn Hormonpegel und blödes Wetter […]
  • 27.08. 2022 – Landregen27.08. 2022 – Landregen Die Gewittergüsse der Nacht gingen morgens in einen feinen Landregen über. Es war nicht kalt, aber ziemlich schwül. Wir werkelten ein […]
  • 09.02. 202209.02. 2022 Aufgestanden, Katzen gefüttert, gefrühstückt, Gesicht aufgemalt und obenrum fein gemacht. Kurz vor Beginn des Seminars will Zoom dann […]
  • 08.09. 202008.09. 2020 Es warm, trübe und etwas windig. Wir machten uns an eine Arbeit, die seit Wochen auf uns wartete: Innenverstrich der Dachziegel in der […]

3 Gedanken zu „Heute

  1. …ich erstaune mich, zu welchen toleranzüberdehnungen verliebte frauen so fähig sind…
    [Wie hieß das dann? Faching?Karneval?Fastnacht?]

  2. REPLY:
    meine ausbildung erlaubt mir,so manches als kulturhistorische studie zu entschuldigen. cora-romane lesen, pornos konsumieren, karneval…
    eines der schlagwörter meines studiums hieß „karnevalistisches prinzip“.

  3. REPLY:
    …ja, das ist schon sehr preussisch (und sehr intellektuell dazu), einen zustand, dessen hauptprinzip die prinzipienlosigkeit ist, prinzipiell zu erörtern… und das alles bloß wegen der koketterie der verliebtheit.

Kommentare sind geschlossen.