Trotz Muckibude und Sonnenbank

Dieses Wetter macht mich schläfrig und verfressen.

Auch das noch:

  • Seidener SonntagSeidener Sonntag So richtig traue ich dem da draußen noch nicht. Auf was will uns die Welt mit diesem Verwöhn-Wetter vorbereiten? Dem Grafen ging es […]
  • Sonne auf der HautSonne auf der Haut Als ich heute dann doch nicht ins schöne Kaff Frankfurt an der Oder fuhr, weil der erste Stau schon in Adlershof begann, war mir das […]
  • 03.02. 202103.02. 2021 Eigentlich warm, zumindest kein schwerer Frost, es regnete und schneite den ganzen Tag leicht. Trotzdem war es im Haus ziemlich kalt, […]
  • 19.03. 202019.03. 2020 Ein Logistiktag. Jetzt können wir beruhigt vier Wochen die Tür hinter uns zu machen. Die alten Nachbarn haben Nachschub für die […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

4 Gedanken zu „Trotz Muckibude und Sonnenbank

  1. Der schildkröt unserer tochter „Casper“ [das ist der name des kröterichs, nicht der tochter, was in dieser grammatikalischen konstellation nicht so einfach herauszufinden ist] treibt es noch weiter auf die Spitze: Er hält winterschlaf im keller und frisst bis ca. mitte märz nullkommagarnix…

    Schönes beispiel dafür, dass tiere mitunter konsequenter sein können als diese hedonistische menschenbrut…

  2. Das Wetter ist dazu gut, mittags zum Italiener zu gehen, was zu essen, eine Flasche Wein zu trinken und danach einen ausgedehnten Mittagsschlaf zu halten.

    Und deswegen bin ich jetzt wach…

  3. REPLY:
    ne flasche wein am mittag? da würde ich wahrscheinlich bis zum nächsten tag durchschlafen.

Kommentare sind geschlossen.