too much

sljivovica.
aua. mein kopp.

Auch das noch:

  • 04.12. 202004.12. 2020 Heute Morgen schien die Sonne, aber der Fotografen meldete sich nicht, weshalb der Park nicht fotografiert wurde und wir noch im Bett […]
  • 02.12. 202002.12. 2020 Kalt und sonnig. Der Fotograf für den Park, der sich für morgen, weil Sonne, angekündigt hatte, wird enttäuscht sein. Die Sonne fand […]
  • 03.12. 202003.12. 2020 Papa wäre heute 77 geworden. In Nachdenken, was gewesen wäre, wenn er vor zweieinhalb Jahren überlebt hätte, komme ich immer wieder zu dem […]
  • 21.11. 202021.11. 2020 Es war kalt und windig. Nicht viel getan. Lange im Bett liegen geblieben. Das Bad geputzt, Wäsche aufgehängt und mit dem Grafen gekocht. […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

6 Gedanken zu „too much

  1. REPLY:
    das zeug schmeckt so gut. aber ich lerne nciht draus, daß ich immer nach schnapstrinken einen halben tag krank bin.

  2. ay caramba. selbstgebrannt, lecker, mit unabwägbaren Folgen. Köpfe so groß wie Heißluftballons. Never again. obwohl…

  3. REPLY:
    war marke. aber ich vertrage keinen anderen schnaps als wodka folgenlos.

  4. Und Whiskey? Bzw. Scotch? Also davon geht einiges – ohne dicken Kopp. Vodka, kann tückisch sein.

Kommentare sind geschlossen.