Schoko-Birnenkuchen mit Walnusstoffee

Ich schreibe das hier besser auf, meine Freestyle-Küche hat die unangenehme Nebenwirkung, nicht reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen.

Rührkuchenteig auf die klassische Art.

200g Butter
2 große Eier
200g Zucker (etwas weniger, ca. 180)
200g glutenfreies Mehl (Schär Universal), könnte etwas weniger gewesen sein, 185g
1 Pr Salz, 1 Päckchen Vanillezucker

ergänzt mit 80g Backkakao und 4 El Milch

mit der Rührkeule intensiv gerührt.

Vor der Fertigung des Teiges den Walnusstoffee machen.

1 Hand voll Walnüsse grob hacken.
80g Zucker zu hellem Karamell schmelzen, die Nüsse unterrühren, kurz mitrösten lassen mit 100 ml Sahne aufgießen (es war polnische süße Sahne, wahrscheinlich stark mit Carageen angedickt), eine Prise Salz dazu, auf kleiner Flamme eine cremige Masse kochen, lauwarm halten.

Die Birnen vierteln und Spalten einritzen, dicht auf dem Kuchen verteilen, etwas in den Teig eindrücken. Die Toffeecreme darauf verteilen, den Außenrand freihalten, damit die Form nicht anklebt.

ca. 45 min bei 175 Grad.

Ansonsten ist der Test des Hausklimas im Winter am Laufen. Es ist kalt. Wenn das Wetter mild ist, ist es drinnen kälter als draußen. Die noch existierenden Öfen halten nicht das, was sie versprachen. Der Schrappeligste heizt am besten. Ich bin mittlerweile so abgehärtet, daß ich bei 15 Grad im Nachthemd umherlaufe und nicht friere.
Daß wir eine Zentralheizung einbauen werden, ist nun keine Frage mehr.

Auch das noch:

  • Vigil 48Vigil 48 Wenn für VR-Reality-Brillen geworben wird, tut man das entweder mit unsexy Fotos des Gegenstandes oder Leuten, die ein Brett vorm Kopf […]
  • 16.8. 1016.8. 10 De Montag begann verdammt früh. Zwischen 8 und 16 Uhr hatte sich im Nestchen ein Telefonfritze angekündigt, um den neuen […]
  • Mehr als für ein Update reichts grad nichtMehr als für ein Update reichts grad nicht Denn das Leben rast mal wieder und Kitty schnauft etwas hinterher. Als denn da war: Flitzpiepe kam zu Ehren. Ein fast ausgestorbener […]
  • 11.04. 202111.04. 2021 Kühl und verregnet am Morgen und warm und feucht am Nachmittag. Man konnte dem Gras und den Blümchen beim Wachsen zusehen. Wir gingen es […]